PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)
DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE
Aktuelles Heft
<< Nr. 2 | Juni 2014

 

 

Heft 3/2014: Ratgeber bei Schuppenflechte
Die aktuelle Ausgabe Nr. 3 | September 2014

pdfInhalt | Editorial

 

Preis: € 6,00

(zzgl. Versandkosten)

>> In den Warenkorb legen

 

 

Jahresabo

nur 28,- € inkl. Versandkosten für 4 Ausgaben
+ die letzten 2 Ausgaben kostenlos

Probeheft

Die Zeitschrift kostenlos kennenlernen

Einzelhefte

Übersicht aller Hefte der letzten Jahre

 

 

Seitenvorschau

  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Seite 4
  • Seite 5
  • Seite 6
  • Seite 7
  • Seite 8
  • Seite 9
  • Seite 10
  • Seite 11
  • Seite 12
  • Seite 13
  • Seite 14
  • Seite 15
  • Seite 16
  • Seite 17
  • Seite 18
  • Seite 19
  • Seite 20
  • Seite 21
  • Seite 22
  • Seite 23
  • Seite 24
  • Seite 25
  • Seite 26
  • Seite 27
  • Seite 28
  • Seite 29
  • Seite 30
  • Seite 31
  • Seite 32
  • Seite 33
  • Seite 34
  • Seite 35
  • Seite 36

 

Keratolyse

Schnell und sanft die Schuppen der Psoriasis lösen

Schuppen lösenDie übermäßig abschilfernden Zellen der Hornschicht müssen beseitigt werden, damit Wirkstoffe bis zum Grund der krankhaften Störung in den tieferen Hautschichten vordringen können. Ein kürzlich eingeführtes Mittel löst die Schuppen auf rein physikalischer Basis, ebenso schonend wie effektiv. [weiterlesen...]

 

 

 

Übergewicht bei Schuppenflechte

Belastungsprobe für das Gesundheitssystem

Übergewicht bei SchuppenflechteFettleibigkeit ist eine verbreitete Volkskrankheit – Tendenz steigend. Werden nur die schwerwiegenden Folgen für Stoffwechsel, Herz und Kreislauf behandelt, droht der finanzielle Kollaps. Das betrifft auch Psoriasis, bei der die innerliche Therapie mit Biologika alle Probleme zu lösen verspricht. Digitale Anwendungen wie „Health App“ könnten dazu benutzt werden, künftig den Einzelnen die Kosten für ihr als unverantwortlich gebrandmarktes Verhalten aufzubürden. [weiterlesen...]

 

Systemtherapie

Neue Biologika bei Schuppenflechte

systemtherapie-schuppenflechteWas bei Schuppenflechte die Abwehrreaktion auslöst, weiß man nach wie vor nicht. Aber wie die wahrscheinlich durch einen Fehlalarm angefachte Entzündung in Gang gehalten wird, ist wissenschaftlich immer genauer nachvollziehbar. Die beteiligten Zellen verständigen sich über ihre Aufgaben mit unterschiedlichen Botenstoffen, die Angriffspunkte für biotechnisch hergestellte Medikamente bieten. Die jeweiligen Vor-und Nachteile lassen sich noch nicht genau abschätzen. [weiterlesen...]

 

Impfungen bei Schuppenflechte

Wenn Medikamente die Abwehr schwächen

ImpfungenImmer mehr Psoriasis-Patienten werden heute mit Arzneimitteln behandelt, die das Immunsystem schwächen. Dadurch sind sie einerseits anfälliger für Infektionen, andererseits verlaufen diese oft heftiger. Umso dringlicher ist der vorbeugende Schutz, den die gedrosselte Abwehr freilich erschweren kann.

[weiterlesen...]

 

Ernährung

Warum Insulin vom Speicher-
zum Masthormon geworden ist

ErnährungEigentlich hat Insulin die Aufgabe, überschüssige Nährstoffe für Zeiten der Knappheit vorrätig zu halten. Doch durch die Fülle und die Verarbeitung der heutigen Lebensmittel verbleibt oftmals zu viel Insulin ungenutzt im Blut. Auf Dauer richtet dieser Zustand verheerende Schäden an, auch in der Haut. [weiterlesen...]

 

Versorgungsforschung

Verbesserte Versorgung der Psoriasispatienten

VersorgungsforschungAus Patientensicht erscheint die Situation oft keineswegs befriedigend. Doch für die mit diesen Fragen befassten Wissenschaftler ist in den letzten zehn Jahren manches besser geworden, wenngleich noch längst nicht optimal. Auch im internationalen Vergleich steht die Versorgung hierzulande gut da. Die deutsche Leitlinie zur Psoriasis-Therapie gilt sogar als vorbildlich. [weiterlesen...]

 

Buchtipp

Literarischer Pappkamerad mit Schuppenflechte

Kapitalismus und Hautkrankheiten

Jasmin Ramadan

Kapitalismus

und Hautkrankheiten

Tropen Verlag,

Stuttgart 2014

Euro: 18,95

Was nach einer politischen Abhandlung klingt, ist der Titel eines Romans, in dem Dietrich Kugler seit 20 Jahren an dem gleichnamigen Werk schreibt. Über 1000 Seiten umfasst es schon, als seine Frau, die erfolgreiche Schauspielerin Bärbel Kugler, in einem Akt rasender Selbstbefreiung die Fassade ihrer rückblickend erzählten Familiengeschichte zerstört. Dabei begräbt sie auch den Computer ihres Mannes mit den gespeicherten Seiten seines Buches sowie die Unmengen von bedrucktem Papier unter dem Schaum eines Feuerlöschers. Dietrich, gerade aus der Klinik wieder nach Hause kommend, muss fassungslos begreifen, dass sie es ernst meint: Er soll aus ihrem Leben verschwinden ...

 

 

 

 

Kurz notiert

Hände und Füße lassen Betroffene der Schuppenflechte besonders leiden

Eine Psoriasis, die sich auf die Innenflächen der Hände und die Fußsohlen beschränkt, kann die Betroffenen mehr plagen als eine mittelschwere oder schwere Schuppenflechte am Körper. Das haben Forscher an der Universität von Pennsylvania in Philadelphia ermittelt. Sie verglichen dazu die Daten zur Lebensqualität von Menschen mit Psoriasis am Körper und mit einer Psoriasis palmoplantaris. [weiterlesen...]

 

 

Langzeittherapie kann dem Schub der Psoriasis vorbeugen

Wie die topische Therapie funktionieren kann
© Klaus Eppele – fotolia.com

Wenn die Psoriasis zur Ruhe gekommen ist, liegt es nahe, Salben oder Tabletten abzusetzen. Bislang wird meist die Intervalltherapie empfohlen, wobei man die Haut in der erscheinungsfreien Zeit nur noch mit Feuchtigkeits- oder Fettcremes pflegt. Doch für viele Betroffene ist ein neuer Schub so sicher wie der Wechsel der Jahreszeiten: Er kommt, doch niemand weiß, wann. Könnte ein stetes Fortsetzen der Therapie das verhindern? Zumindest für die Kombination aus Cremes mit Vitamin- D3-Abkömmlingen und Kortison gibt es darüber Klarheit: Führende Psoriasis-Experten aus ...

 

 

Übergewicht verstärkt Arthritis
© Kzenon
– fotolia.com

Übergewicht verstärkt Arthritis - ohne Gelenkschäden?

Aus vielen Untersuchungen ist der Widerspruch bekannt: Fettleibige Rheuma-Patienten haben gegenüber normalgewichtigen eine erhöhte Krankheitsaktivität. Doch die Gelenkentzündung hinterlässt weniger im Röntgenbild nachweisbare Veränderungen. Wie es zu diesem Paradox kommt, klärte eine Mitte Juni 2014 beim europäischen Rheumakongress in Paris vorgestellte Studie. Unter der Leitung von ...

 

 

 

Mit Cholesterinsenkern immer dicker

Übergewicht verstärkt Arthritis
© BOB Born

In England hatte das National Institute for Health and Care Excellence (NICE) empfohlen, weit mehr Patienten mit Medikamenten wie Simvastatin zu behandeln. Bisher werden sie verordnet, wenn ein Risiko von 20 % besteht, in den nächsten zehn Jahren einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Dadurch bedingte Todesfälle ließen sich laut NICE jedoch deutlich vermindern, wenn Statine schon bei einem Risiko von 10 % angewandt würden. Diese Richtlinie, so kritisierten britische Ärzte, stütze sich zu sehr auf ...

 

 

Lücken bei der Beurteilung von Medikamenten

Rezepturen
© Stauke – fotolia.com

Die bisher üblichen Kriterien, an denen die Ergebnisse von Psoriasis- Behandlungen gemessen werden, greifen zu kurz, kritisiert Prof. Alice B. Gottlieb von der Tufts-Universität in Boston. Beim Sommerkongress der American Academy of Dermatology (AAD) begründete sie die Notwendigkeit einer internationalen Arbeitsgruppe, die sich mit dem Defizit beschäftigen und erweiterte Maßstäbe für klinische Studien ...

 

 

Ärzte klären ungenügend über Behandlung auf

Bleibe ich bei meiner Salbe oder soll ich doch das innerliche Medikament nehmen, das mir mein Hautarzt beim letzen Besuch empfohlen und auch gleich verschrieben hat? Mehr als die Hälfte der Patienten will die Entscheidung, welche Therapie für sie die richtige ist, nicht allein ihrem Arzt überlassen – doch 58 Prozent haben laut „Gesundheitsmonitor“ von ihrem Arzt noch nie gehört, welche Alternativen es zur gerade vorgeschlagenen Behandlung ...

 

 

Mit einer App die Krankheit besser im Griff?

Neue Substanzen zum Einnehmen
© Rostislav Sedlacek – fotolia.com

Smartphones können chronisch Kranken das Leben erleichtern. Wer nur daran erinnert werden möchte, wenn ein Medikament wieder eingenommen oder angewendet werden sollte, kann einfach die entsprechende Funktion seiner bevorzugten Kalender-App nutzen. Mehr ausgereizt wird die moderne Technik beispielsweise mit «MyTherapy». Obwohl der englische Titel das nicht vermuten lässt, wurde die Anwendung für deutschsprachige Patienten geschaffen. Die Entwickler kooperieren mit Wissenschaftlern beispielsweise von der Charité in Berlin oder dem Klinikum ...

 

 

Selbsttests oft unnötig

Heutzutage lässt sich zuhause alles testen: Wer glaubt, eine Allergie, Vitamin- D-Mangel, Laktoseintoleranz, zu wenige oder zu viele Hormone oder eine Glutenunverträglichkeit zu haben, kann in der Apotheke oder im Internet die entsprechenden Tests kaufen. Das Portemonnaie wird dabei mal um 15, mal um 160 Euro erleichtert. Ist das Päckchen angekommen, werden Speichel, Urin oder Stuhl gesammelt und entweder gleich auf einen Teststreifen gegeben oder in ein Labor geschickt. Das Ergebnis lässt sich dann einige Minuten später, beim Einsenden nach einigen Tagen ...

 

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

Psoriasis 360 - Tipps und Infos fr Patienten

© PSO aktuell 2014 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt