PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

Aktuelles Heft

 

 

Heft 2/2015: Ratgeber bei Schuppenflechte

Ausgabe Nr. 2 | Juni 2015

pdfInhalt | Editorial

 

 

Preis: € 6,50

(zzgl. Versandkosten)

>> In den Warenkorb legen

 

 

Jahresabo

nur 30,- € inkl. Versandkosten für 4 Ausgaben
+ die letzte Ausgabe kostenlos

Probeheft

Die Zeitschrift kostenlos kennenlernen

Einzelhefte  

Übersicht aller Hefte der letzten Jahre

 

JojobaölHautpflege bei Psoriasis

Jojobaöl: Schutz durch flüssiges Wachs

Seine nützlichen Eigenschaften sind altbekannt, doch inzwischen wird immer besser verstanden, warum das Naturprodukt allein oder zusammen mit anderen Substanzen vielseitig zu kosmetischen Zwecken und die dermatologische Therapie unterstützend eingesetzt werden kann. [weiterlesen...]

 

Genital-Psoriasis

Peinliches Schweigen

Genital-Psoriasis: Raus aus der TabuzonePsoriasis-Patienten plagen häufig Beschwerden im Intimbereich. Doch immer noch scheuen sich viele, darüber zu sprechen. Und auch Dermatologen scheinen dem Thema lieber auszuweichen. Das beeinträchtigt erheblich die Lebensqualität der Betroffenen. Dabei könnte ihnen durchaus geholfen werden. [weiterlesen...]

 

Schuppenflechte bei Adipositas

Pfundiger Pharmamarkt

Schuppenflechte bei AdipositasOb Diät oder Sport – deutliche Erfolge sind meist nur im ersten halben Jahr möglich. Danach kann das erreichte Gewicht höchstens stabilisiert werden. Dies gilt auch für neue Medikamente zum Abnehmen, von denen sich Patienten viel mit wenig persönlichem Aufwand versprechen. Doch der Dauergebrauch ist riskant. [weiterlesen...]

 

Regelmäßige Bewegung ist halbe Therapie bei PsoriasisPsoriasis, Psoriasisarthritis

Regelmäßige Bewegung ist die halbe Therapie

Regelmäßige körperliche Aktivität hält das Gewicht in Schach, stärkt die Muskulatur, wirkt Depressionen entgegen und baut Stress ab. Von diesen Effekten profitieren auch Haut und Gelenksystem bei Psoriasis. Entscheidend ist die Auswahl einer geeigneten Betätigung – je nach individueller Symptomatik. [weiterlesen...]

 

Buchtipp

Mehr Stärke auf den Tisch

Ein amerikanischer Arzt erklärt, wie man mit gutem Gewissen satt und gesund sein kann

Die High-Carb Diät

Die High-Carb-Diät

Abnehmen mit den
richtigen Kohlenhydraten

Dr. John A. McDougall
mit Mary McDougall

Riva Verlag

ISBN: 9783868835779

Euro: 19,99

Der englische Titel zeigt das Gegenprogramm zu „lowcarb“ an – jener weit verbreiteten Empfehlung, so wenige Kohlenhydrate wie möglich zu essen. Wobei diese meist pauschal als Dickmacher verdächtigt werden. Dem hält der Autor entgegen, was er am eigenen Leib und als Arzt – den medizinischen Autoritäten widersprechend – erfahren hat: „Stärke ist die Lösung.“

 

Die so genannte Verbindung besteht aus langen Ketten von Einfachzuckern (Glukose). Pflanzen speichern sie in Wurzeln, Stielen, Blättern, Samen und Früchten. Bei deren Verzehr wird Stärke durch das Enzym Amylase in Speichel und Darm wieder in ihre Bestandteile zerlegt. Indem die Einfachzucker nach und nach aus dem Dünndarm ... [weiterlesen...]

 

Schuppenflechte Systemtherapie

Wie gefährlich ist Dimethylfumarat?

Schuppenflechte SystemtherapieWer seine Schuppenflechte mit Fumaderm® behandelt, wurde in den vergangenen Monaten stark verunsichert durch neue Meldungen über eine schwere unerwünschte Wirkung. Als Ursache gilt Dimethylfumarat (DMF), einer der Bestandteile des Psoriasis- Präparates. DMF ist der alleinige Wirkstoff in Tecfidera ®, einem Mittel gegen Multiple Sklerose. Nutzen und Risiken werden kontrovers eingeschätzt. [weiterlesen...]

 

Kassenärztliche Versorgung

Psoriasis keine Sonderregelung wert?

Kassenärztliche Versorgung: Psoriasis keine Sonderregelung?Um die ambulante Versorgung von Menschen mit Schuppenflechte zu verbessern, hatten die deutschen Dermatologen als Ziel im Nationalen Versorgungsplan von 2012 auch spezielle Psoriasis-Verträge mit Krankenkassen formuliert. PSO aktuell fragte nach, was aus diesem Plan geworden ist. [weiterlesen...]

 

Kurz notiert

Camp für junge Leute mit Psoriasis

Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren mit Psoriasis bzw. Psoriasarthritis können vom 6. bis 9. August 2015 ein paar Tage mit Gleichaltrigen verbringen. Angeboten wird eine bunte Mischung aus Information, Gesprächen, Wanderungen, Kanufahrten, Lagerfeuer, Feiern oder einfach Entspannen. Das Camp findet in der Jugendherberge ... [weiterlesen...]

 

 

Stationäre Rehabilitation bei Psoriasis-Patienten überflüssig?

Stationäre Reha überflüssig?
© Alex Hagmann – fotolia.com

Einst kamen auch chronisch Hautkranke regelmäßig zur „Kur“ in dafür zuständige Fachkliniken. Was so genannt wurde, dauerte oft mehrere Wochen. Die Anzahl der Psoriasis-Patienten, bei denen eine solche stationäre Rehabilitation für notwendig erachtet wurde, hat aber in den letzten zehn Jahren um 20 % abgenommen, und die Kostenträger bewilligen selten mehr als 21 Tage. Wird diese Maßnahme überflüssig, vor allem durch die verstärkt eingesetzte Systemtherapie mit Biologika? Damit beschäftigt sich Dr. Norbert Buhles anhand der Erfahrungen des von ihm ...

 

 

Berufsverband erprobt Teledermatologie

Berufsverband erprobt Teledermatologie
© Daisy Daisy – fotolia.com

Jährlich behandeln Hautärzte in Deutschland mehr als 19 Millionen Menschen in Praxen oder Kliniken. Das bedeutet auch: 19 Millionen Mal muss der Weg zum Arzt zurückgelegt werden – mal kürzer, mal länger. Wäre es da nicht viel praktischer, fragte ein Bericht in PSOaktuell 1/2015, zumindest „Routinekontrollen per Internet zu absolvieren?“ Eine Antwort darauf will nun der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) geben: In der zweiten Jahreshälfte 2015 beginnt sein Pilotprojekt zur Telemedizin. Fünf Ärzte bieten ...

 

 

Streit um Nutzen des Hautkrebs-Screenings

Streit um Nutzen des Hautkrebs-Screenings
© Alexander Raths – fotolia.com

Acht Millionen Mal im Jahr lassen Patienten in Deutschland ihre äußere Hülle auf Anzeichen von Hautkrebs untersuchen. Aber: „Das Hautkrebs-Screening ist offenbar nutzlos und womöglich sogar schädlich“, behauptete kürzlich das ARD-Magazin Kontraste. Es stützte sich auf ein Gutachten, das der Gemeinsame Bundesausschuss beim BQS Institut für Qualität und Patientensicherheit im Auftrag gab. Dieses habe das Screening infrage gestellt, meint die Autorin des Fernsehbeitrags.

„Im Bericht vom BQS gibt es für die Behauptung keinen Beleg“, entgegnet Dr. Klaus Strömer, Hautarzt in Mönchengladbach. Vielmehr käme das Institut zu dem Ergebnis, dass trotz einer steigenden Zahl von ...

 

 

„Böser Weizen“ ohne wissenschaftlichen Beleg

„Böser Weizen“ ohne wissenschaftlichen Beleg
© by-studio – fotolia.com

Die Bestseller heißen Weizenwampe oder Dumm wie Brot. Ihre Autoren behaupten, dass Weizen an Fettsucht, Diabetes, Nervenerkrankungen und vielem mehr schuld sei. Empfohlen wird daher der völlige Verzicht auf dieses Getreide.

 

Dr. Friedrich Longin, Weizen-Spezialist an der Universität Hohenheim, ärgert das: „Dafür, dass Einkorn, Emmer und Dinkel besser bekömmlich sind, gibt es keinen wissenschaftlichen Beleg.“ Züchter hätten die Inhaltsstoffe des Weizens bislang kaum gezielt verändert. Dafür wären zudem gentechnische Methoden nötig, die in Deutschland nicht zugelassen sind. Auch weltweit werde bisher keine einzige gentechnisch veränderte Weizensorte angebaut.

 

„Weizen liefert Mineralstoffe, die in zahlreichen Ländern nicht ausreichend über die Ernährung...

 

 

Magenkeim kann Psoriasis verschlimmern
© photophonie – fotolia.com

Magenkeim kann Psoriasis verschlimmern

Bei vielen Menschen nistet sich Helicobacter pylori ein, ohne jemals negativ aufzufallen. Das spiralförmige Bakterium ist ein Überlebenskünstler. Es beherrscht die Kunst, sich in eine Wolke aus Ammoniak einzuhüllen. So hält es der sauren Umgebung im Magen stand und schädigt die Schleimhaut, was dann zu einem Magengeschwür führen kann. Helicobacter pylori ist zudem häufig der Grund eines Zwölffingerdarmgeschwürs.

 

Italienische Forscher haben nun Zusammenhänge zwischen der Infektion und einer Psoriasis ...

 

 

Wie bitte? - Hörprobleme bei Psoriasis

Hörprobleme müssen bei Menschen mit Psoriasis
© ptnphotof – fotolia.com

Hörprobleme müssen bei Menschen mit Psoriasis nicht unbedingt eine Frage des Alters sein. Das zeigte eine jüngst im American Journal of Clinical Dermatology veröffentlichte Studie taiwanesischer Forscher. Sie hatten die Daten von mehr als 57.000 Menschen untersucht – die Hälfte davon mit Psoriasis, die andere Hälfte ohne die Hauterkrankung. Dabei interessierte sie vor allem, wie oft innerhalb von sechs Jahren nach der ersten Psoriasis-Diagnose ein plötzlicher sensorineuraler Hörverlust (SSNHL) aufgetreten war. Das Risiko dafür, so ergab der Vergleich beider Gruppen, ist bei Schuppenflechte um 50 Prozent höher.

 

Von SSNHL Betroffenen fällt es schwer, leise Geräusche zu hören oder zu verstehen, was andere Menschen ...

 

 

Seitenvorschau

  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Seite 4
  • Seite 5
  • Seite 6
  • Seite 7
  • Seite 8
  • Seite 9
  • Seite 10
  • Seite 11
  • Seite 12
  • Seite 13
  • Seite 14
  • Seite 15
  • Seite 16
  • Seite 17
  • Seite 18
  • Seite 19
  • Seite 20
  • Seite 21
  • Seite 22
  • Seite 23
  • Seite 24
  • Seite 25
  • Seite 26
  • Seite 27
  • Seite 28
  • Seite 29
  • Seite 30
  • Seite 31
  • Seite 32
  • Seite 33
  • Seite 34
  • Seite 35
  • Seite 36

 

 

<< Vorheriges Heft

 

Möchten Sie die Artikel dieses Heftes in voller Länge lesen?

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2015 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt