PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

Aktuelles Heft

 

 

Heft 4/2015: Ratgeber bei Schuppenflechte

Ausgabe Nr. 4 | Dezember 2015

pdfInhalt | Editorial

 

Preis: € 6,50

(zzgl. Versandkosten)

>> In den Warenkorb legen

 

 

Jahresabo

nur 30,- € inkl. Versandkosten für 4 Ausgaben
+ die letzte Ausgabe kostenlos

Probeheft

Die Zeitschrift kostenlos kennenlernen

Einzelhefte  

Übersicht aller Hefte der letzten Jahre

 

Psoriasis arthritis: Radioaktiv gegen GelenkentzündungenPsoriasis arthritis

Radioaktiv gegen Gelenkentzündungen

Das seit langem angewendete Verfahren der Radiosynoviorthese verspricht gute Ergebnisse bei Arthritis. Aufgrund der örtlichen Behandlung soll die Gefahr von Nebenwirkungen gering sein. Die Therapie wird von den Krankenkassen bezahlt. [weiterlesen...]

 

Systemtherapie der Psoriasis

Biologika lebenslang einnehmen?

Biologika bei Schuppenflechte lebenslang?Mit neuen innerlichen (systemischen) Arzneimitteln lassen sich inzwischen die Krankheitserscheinungen schwerer Psoriasis ganz oder nahezu vollständig beseitigen. Und der so erreichte Zustand kann auch aufrechterhalten werden. Aber muss man die Behandlung dazu womöglich lebenslang fortsetzen? Rheumatologen haben schon wissenschaftlich überprüft, dass es auch anders geht. [weiterlesen...]

 

Fumarate weiter unter VerdachtFumaderm

Fumarate weiter unter Verdacht

Ob eine lebensbedrohliche Hirninfektion äußerst selten vorkommt oder bisher allzu oft übersehen worden ist, bleibt unklar. Immerhin muss sie nun in den Produktinformationen zu Fumaderm® mit den wichtigsten Symptomen genannt werden. Wachsame Patienten können selbst dazu beitragen, das Risiko zu vermindern. [weiterlesen...]

 

Übergewicht bei Schuppenflechte

Dermatologen wollen beim Abnehmen helfen

Übergewicht bei SchuppenflechteWeniger Gewicht bedeutet mehr Gesundheit. Das gilt allgemein und besonders für Menschen mit Schuppenflechte. Bisher bekamen sie dabei kaum Hilfe von ihren behandelnden Ärzten. Nun beginnen deutsche Dermatologen, das Wissen um den Nutzen entsprechender Verhaltensänderung in die Praxis umzusetzen. [weiterlesen...]

 

Ernährung bei Schuppenflechte

Übersäuerung: Mode oder moderne Last?

Ernährung bei SchuppenflechteSäuren können mit der Nahrung aufgenommen oder im Stoffwechsel gebildet werden, ebenso wie Basen, die sie zu neutralisieren vermögen. Durch unsere heutige Lebensweise soll das Gleichgewicht zwischen diesen Verbindungen zunehmend gestört sein. Ein Überschuss an Säure gilt in der Naturheilkunde als Grund vieler Gesundheitsprobleme. Wissenschaftliche Nachweise gibt es dafür nicht. Was „ basisch“ machen soll, ist trotzdem empfehlenswert. [weiterlesen...]

 

Gesundheitsversorgung bei Psoriasis

Die beste Therapie – nicht mehr für alle?

Die beste Therapie – nicht mehr für alle? Teure Medikamente bei Psoriasis nur, wenn die Patienten weder stark übergewichtig noch Raucher sind? Bisher kaum vorstellbar. Doch die Diskussion über solche Auswahlkriterien oder gar das Vorenthalten medizinischer Leistungen ist in vollem Gange. Die Betroffenen sollten sich daran beteiligen. [weiterlesen...]

 

Homöopathie

Sonderverträge honorieren Zeit

Homöopathie: Sonderverträge honorieren ZeitImmer mehr Patienten wollen alternative Heilverfahren ergänzend zur „Schulmedizin“. Gesetzliche Krankenkassen und kassenärztliche Vereinigungen haben Sonderregelungen vereinbart, wie sie Hautärzte für die Versorgung von Psoriasis-Patienten nicht durchsetzen konnten. [weiterlesen...]

 

Kurz notiert

Seltene Nervenschädigungen durch TNF-α-Blocker

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft weist darauf hin, dass bei allen Hemmstoffen des Tumor-Nekrose-Faktors-alpha in seltenen Fällen mit Erkrankungen des Zentralen Nervensystems zu rechnen sei. Die meisten Formen seien gut behandelbar. Außerdem lägen Berichte vor, wonach verschiedene TNF-α-Blocker eine progressive multifokale Leukenzephalopathie (PML) hervorgerufen ... [weiterlesen...]

 

Buchtipp

Suchet, so werdet ihr finden

Ein Wissenschaftsjournalist macht sich unbeliebt mit Recherchen auf dem Markt vorbeugender Fahndung nach Krankheitszeichen. Sie belebt nur das Geschäft von Medizinern und Pharmaindustrie, ohne dass die als Konsequenz empfohlenen Maßnahmen die Sterblichkeit senken.

Krank durch Früherkennung - Frank Wittig

Krank durch
Früherkennung

Frank Wittig

Riva Verlag 2015

ISBN: 978-3868836301

Euro: 19,99

Vorbeugen ist besser als heilen, weiß ein Sprichwort. Das medizinische Versprechen klingt ja auch überzeugend: Werde eine Krankheit schon im Frühstadium erkannt, lasse sie sich eher erfolgreich behandeln; würden bereits Vorstufen entdeckt, könne man den Ausbruch der Krankheiten sogar verhindern. Frank Wittig, Wissenschaftsjournalist und Medizinredakteur beim Südwestrundfunk, erklärt in seinem Buch dagegen, „warum Vorsorgeuntersuchungen unserer Gesundheit oft mehr schaden als nützen.“

 

Das 2008 eingeführte Hautkrebs-Screening schildert der Autor als „Musterbeispiel dafür, wie für eine medizinische Fachdisziplin….üppige neue Geldquellen erschlossen“ wurden, ohne dass bisher ... [weiterlesen...]

 

 

Deutlichere Empfehlungen für oder gegen Therapien

Deutliche Empfehlung für oder gegen Therapien
© Andrey Popov – fotolia.com

„Weniger ist mehr“ – das gilt auch in der Medizin. Manche Untersuchung oder Therapie ist nicht so sinnvoll, wie sie auf den ersten Blick scheint. Anderes wird nicht so oft genutzt, obgleich es nützlich wäre. Eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) will dies ändern. Entstehen sollen klare, kurze Empfehlungen für Arzt und Patient gleichermaßen. Diese sollen wissenschaftlich begründet und mit Patientenvertretern ...

 

 

Gezielte Auswahl von Biologika bei Psoriasis angestrebt

Biologika Psoriasis
© Boehringer Ingelheim

Mit dem seit Januar 2015 in Europa zugelassenen Cosentyx® soll eine neue Ära der systemischen Psoriasis-Behandlung begonnen haben. Der Wirkstoff Secukinumab hemmt Interleukin 17 (IL-17), einen für das Entzündungsgeschehen zentralen Botenstoff. In den klinischen Studien wurden die meisten Patienten mit schwerer Schuppenflechte nahezu oder völlig erscheinungsfrei. Das Biologikum erwies sich laut Hersteller auch im Vergleich mit dem TNF-α-Blocker Etanercept (Enbrel®) und dem gegen Il-17 und Il-23 gerichteten Ustekinumab (Stelara®) als ...

 

 

Was bringt das GKV Versorgungsstärkungsgesetz?

Cartoon BOB Born
© BOB Born

Zahlreiche Regelungen für gesetzlich Krankenversicherte wurden zum 23. Juli 2015 geändert. In unterversorgten Regionen sollen finanzielle Anreize und neue medizinische Versorgungszentren dazu führen, dass es langfristig mehr (Fach-)Arztpraxen gibt. Bis dahin dürfen dort Krankenhäuser auch Sprechstunden anbieten und ambulant behandeln, was bisher niedergelassenen Ärzten vorbehalten war.

An den Universitäten durften Patienten bisher nur dann ambulant ...

 

 

Häufiger Migräne bei Menschen mit Schuppenflechte

Migräne bei Schuppenflechte
© Niki Love – fotolia.com

Das nationale Gesundheitssystem Dänemarks, in dem alle Bewohner registriert werden, bietet mit seiner großen Datenbank die Möglichkeit, die Verbreitung von Krankheiten zu untersuchen. So wurde anhand der Krankengeschichten von gut 5,3 Millionen erwachsenen Dänen ein Zusammenhang zwischen anfallartigen Kopfschmerzen und Psoriasis entdeckt (J Am Acad Dermatol November 2015; 73: 829–835). Im Beobachtungszeitraum von ...

 

 

Cartoon Depression BOB Born
© BOB Born

Psoriasis-Patienten glänzen nicht mit Optimismus

Von einer Therapie erwartet ihr Anwender, dass sie seine Beschwerden lindert oder – am Beispiel der Psoriasis – die Hauterscheinungen abheilen lässt. Tritt die Besserung nicht so ein wie erhofft, ist der Patient enttäuscht. Die Compliance sinkt – der Betroffene lässt die Therapie schleifen. Rechnet der Patient von vornherein mit einem geringeren Erfolg, beobachten Mediziner das gleiche. Ungarische Wissenschaftler erforschten die Erwartungen von Psoriasis-Patienten an die Veränderung durch eine Therapie: Wie sehen sie ihre Lebensqualität in sechs ...

 

 

Wovor sich deutsche Patienten am meisten fürchten

Wovor sich Patienten am meisten fürchten
© sudok1 – fotolia.com

Wer ins Krankenhaus muss, möchte möglichst bald wieder entlassen werden – und das so gesund wie möglich. Doch neben dem eigentlichen Grund für den Klinikbesuch beunruhigt deutsche Patienten die Hygiene. 1000 Bundesbürger über 18 Jahren waren im Auftrag der Asklepios-Kliniken im Sommer 2015 nach ihren Ängsten rund um einen Krankenhausaufenthalt befragt worden. Demnach fürchten sich 65 % vor einer Ansteckung mit multiresistenten Keimen. Die Hälfte der Befragten ...

 

 

 

Seitenvorschau

  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Seite 4
  • Seite 5
  • Seite 6
  • Seite 7
  • Seite 8
  • Seite 9
  • Seite 10
  • Seite 11
  • Seite 12
  • Seite 13
  • Seite 14
  • Seite 15
  • Seite 16
  • Seite 17
  • Seite 18
  • Seite 19
  • Seite 20
  • Seite 21
  • Seite 22
  • Seite 23
  • Seite 24
  • Seite 25
  • Seite 26
  • Seite 27
  • Seite 28
  • Seite 29
  • Seite 30
  • Seite 31
  • Seite 32
  • Seite 33
  • Seite 34
  • Seite 35
  • Seite 36

 

 

<< Vorheriges Heft

 

Möchten Sie die Artikel dieses Heftes in voller Länge lesen?

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2015 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt