PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

Aktuelles Heft
<< Nr. 4 | Dezember 2013  

 

 

Heft 1/2014: Ratgeber bei Schuppenflechte

Die aktuelle Ausgabe Nr. 1 | März 2014

pdfInhalt | Editorial

 

Preis: € 6,00

(zzgl. Versandkosten)

>> In den Warenkorb legen

 

 

Jahresabo

nur 28,- € inkl. Versandkosten für 4 Ausgaben
+ die letzten 2 Ausgaben kostenlos

Probeheft

Die Zeitschrift kostenlos kennenlernen

Einzelhefte

Übersicht aller Hefte der letzten Jahre

 

 

Seitenvorschau

 

Übergewicht

Abnehmen kann allein schon Psoriasis lindern

Abnehmen kann Psoriasis lindernDass Menschen mit Psoriasis oft zu viel auf die Waage bringen, wird heute auch ihrer Krankheit angelastet. Diese Komorbidität samt den Folgen für Herz und Kreislauf soll sich durch eine systemische Behandlung erheblich senken lassen. Aber ein individueller Ernährungsplan und körperliches Training kann sogar bei relativ geringer Gewichtsreduktion die Psoriasis-Erscheinungen bereits deutlich bessern. [weiterlesen...]

 

 

 

 

Gemeinsamer Bundesausschuss

Die Patientenstimme in der Versorgung

Die Patientenstimme in der VersorgungAn allen Ecken und Enden des Gesundheitssystems wird eine stärkere Beteilung der Patienten bei Entscheidungen gefordert. In einem der wichtigsten Gremien, dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA), sitzen seit nunmehr zehn Jahren auch Patientenvertreterinnen und Patientenvertreter. Wir haben nachgeforscht, wie dieser Ausschuss arbeitet, und wie die Stimme der Patienten dort Gehör findet. [weiterlesen...]

 

Klinische Studien SchuppenflechteKlinische Studien

Machen Sie mit?

Um neue Therapien zu prüfen oder bereits vorhandene zu verbessern, müssen Patienten zur Mitwirkung an den wissenschaftlichen Untersuchungen bereit sein. Das ist eine individuelle Entscheidung. Diese fällt leichter, wenn man vorab weiß, worum es sich grundsätzlich handelt, was einen dabei erwartet, welche Vor- und Nachteile man bedenken sollte. [weiterlesen...]

 

Phototherapie: Endlich Grün für blaues Licht?Phototherapie

Endlich Grün für blaues Licht?

Ohne das Krebsrisiko durch UV-Bestrahlung oder allgemein die Immunabwehr unterdrückende Medikamente sollen chronisch entzündliche Hauterkrankungen langfristig in Schach gehalten werden können. Für dieses Versprechen der „DermoDyne®-Lichtimpfung“ fehlen jedoch auch nach einem Jahrzehnt überprüfbare Nachweise. Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) will nun in einer multizentrischen Studie die Behandlungsmethode untersuchen.

[weiterlesen...]

 

Homöopathie

Wirksam, aber nicht durch Wirkstoffe?

HomöopathieDas von Samuel Hahnemann 1810 begründete Prinzip, Ähnliches sei mit Ähnlichem zu heilen, ist in unserem Kulturkreis bei Patienten und Ärzten zunehmend beliebter geworden. Seit einigen Jahren wird es sogar in der medizinischen und pharmazeutischen Ausbildung vieler deutscher Universitäten gelehrt. Doch ein Effekt der verordneten Arznei ist wissenschaftlich nicht nachweisbar. [weiterlesen...]

 

 

Buchtipp

Dr. Jacobs Weg des genussvollen Verzichts

Dr. Jacobs Weg des genussvollen VerzichtsDer 1971 geborene Autor setzt schon in der dritten Generation die ärztliche Familientradition fort. Er leitet das „Dr. Jacobs Institut für komplementärmedizinische Forschung“, das sich um die Verknüpfung von Ernährungswissenschaft, Natur- und Erfahrungsheilkunde bemüht. Den versprochenen „Weg“ zu gesteigertem Wohlbefinden mit geringer Anfälligkeit für die Krankheiten unserer Zeit ist er selbst gegangen: Die Umstellung der Essgewohnheiten habe in etwa vier Monaten zum Idealgewicht sowie zu optimalen Puls-, Blutdruck- und Blutwerten geführt. Diesen Zustand könnten er und seine Frau problemlos halten, ohne Kalorien zählen zu müssen. [weiterlesen...]

 

Kurz notiert

Reha fürs Kind richtig beantragen

Eine Reha-Maßnahme für ein Kind wird nicht bei der Krankenkasse beantragt, sondern beim Rentenversicherungsträger der Eltern. Welcher das ist, kann dem letzten ... [weiterlesen...]

 

Kurz notiert

„Parfümfrei“ ist nicht immer parfümfrei

Nicht nur Psoriatiker müssen sich bei der Wahl ihres Hautpflegemittels darauf verlassen können, was der Hersteller auf der Verpackung angibt. Dort ist oft zu lesen, ob eine Creme ohne Parfümzusatz auskommt. [weiterlesen...]

 

Kortison in der Schwangerschaft weitgehend unbedenklich

Kortison in der Schwangerschaft weitgehend unbedenklich
© luna – fotolia.com

Die nach dem Vorbild des Hormons der Nebennierenrinde künstlich hergestellten Kortikosteroide bekommen nicht selten auch werdende Mütter, wenn der zu erwartende Nutzen den möglichen Schaden bei der topischen Behandlung von Hautkrankheiten übersteigt.

In Tierversuchen konnten solche Substanzen allerdings die Entwicklung des Heranwachsenden beeinträchtigen. Ob dies im dermatologischen Alltag von Bedeutung ist, sollte ...

 

Geht Psoriasis auch an die Nieren?

Die moderne Wissenschaft scheint dem biblischen Grundsatz „Suchet, so werdet ihr finden“ zu folgen. Diesen Verdacht weckt eine im British Medical Journal (BMJ2013; 347:f5961) veröffentlichte Studie. Das Dermatologen-Team um Dr. Joy Wan an der Universität von Pennsylvania wählte aus den elektronisch gespeicherten Gesundheitsinformationen von über 9 Millionen Briten 142.883 Personen mit Schuppenflechte aus. Jedem dieser Patienten ordneten sie bis zu fünf ohne Psoriasis zu, sofern sie etwa gleich alt und in ähnlichen Zeiträumen von derselben Praxis behandelt worden waren.

Bei Psoriasis ergab sich insgesamt ein um 5 % gegenüber ...

 

Antikörper gegen Biologika

Bei entzündlichen Erkrankungen wird Tumor-Nekrose-Faktor alpha (TNFα) im Übermaß gebildet. Schädlich kann der Botenstoff erst werden, wenn er an die vorgesehenen Empfangsmoleküle gekoppelt ist. Das verhindern Gegenspieler wie Adalimumab (Humira) und Infliximab (Remicade®), indem sie solche Rezeptoren auf der Zelloberfläche absperren. Etanercept (Enbrel®) als künstlich verschmolzenes Rezeptoreiweiß, das löslich ist, fängt den Übeltäter im Blut ab. Ustekimumab (Stelara®) hemmt ebenfalls ...

 

Psoriatiker nehmen Probleme mit ins Bett

Magnet- und Kupferarmbänder wirkungslos
© Syda Productions – fotolia.com

Niemand spricht nicht gern darüber, und doch steht fest: Männer mit Psoriasis haben gegenüber ansonsten gesunden Vertretern ihres Geschlechts eine doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit, an einer erektilen Dysfunktion zu leiden. Prof. Frank-Michael Köhn aus München konstatiert, die Hälfte aller Psoriasis-Patienten hätten Probleme schon bei der Aufnahme einer Beziehung. Viele, die in einer bestehenden Partnerschaft sind, würden Sexualkontakten ...

 

Und sie juckt doch – und nicht zu knapp

Gesundheitsprogramme im Handy
© nebari – fotolia.com

Der Juckreiz ist für 80 Prozent der Menschen mit Psoriasis das am meisten störende Symptom ihrer Erkrankung. Das berichten britische Forscher jetzt im Journal of the American Academy of Dermatology. Bei der Studie für eine neue Creme befragten Forscher 157 Teilnehmer nach ihren Erfahrungen mit dem Juckreiz. Die Teilnehmer hatten eine leichte bis mittelschwere Psoriasis. Fast alle – nämlich 97,5 Prozent – berichteten von Juckreiz. Zwei Drittel gaben einen mindestens mittelstarken Juckreiz an, ein Drittel sogar ein ...

 

Trotz entzündlicher Gelenkerkrankung länger im Job

Bier gegen Hauterkrankungen?
© contrastwerkstatt – fotolia.com

Wer vor 10 oder 15 Jahren eine rheumatische Erkrankung wie die Psoriasis- Arthritis bekam, musste damit rechnen, fortan oft krankgeschrieben zu sein oder seinen Beruf nicht mehr lange ausüben zu können. Beides hat sich verändert: Sowohl die Dauer der Arbeitsunfähigkeit als auch die Zahl der Erwerbsminderungsrenten ging bei Menschen mit chronischentzündlichen Gelenkerkrankungen seit 1997 immer mehr zurück. Für Prof. Wilfried Mau vom Institut für Rehabilitationsmedizin der Universität Halle-Wittenberg tragen verbesserte Medikamente und andere Therapien zu diesem Trend bei. Er hat die Erwerbstätigkeit von Menschen mit einer rheumatischen ...

 

Anteil der jungen Psoriatiker unterschätzt

Anteil der jungen Psoriatiker unterschätzt
© Cello Armstrong – fotolia.com

Niemand kann genau sagen, wie viele Kinder und Jugendliche in Deutschland von einer Psoriasis betroffen sind. Die Erkrankung ist nicht meldepflichtig und wird sowohl von Hautärzten als auch Kinderärzten behandelt. In Kliniken kommen Heranwachsende eher an, wenn ihre Erkrankung schwerer ist. David Matusiewicz von der Universität Duisburg- Essen hat gemeinsam mit Kollegen die Daten von 6,7 Millionen Krankenversicherten in Deutschland aus dem Jahr 2007 durchforstet, um verlässlichere Zahlen zu bekommen. Schließlich ist darin immerhin zu finden, wie viele Behandlungen der Psoriasis bei ...

 

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

© PSO aktuell 2014 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt