PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft September 2004

 

Interferenzstrom

Eine Therapie auf dem Abstellgleis?

Vor einigen Jahren wurde Interferenzstrom als „die” Neuerung bei der Behandlung von Psoriasis gepriesen. Mittlerweile ist es erstaunlich still geworden um die Methode. Warum? Befragte Ärzte und Hersteller, die an der kurzen Boomphase beteiligt waren, antworten: Es fehlte schlichtweg das Geld, um die Methode zu etablieren.

 

Im Jahr 2000 hatte eine Pilotstudie an der Universitäts-Hautklinik Mannheim große Hoffnungen geweckt. Allem Anschein nach konnten hartnäckige Beschwerden bei elf von zwölf Patienten mit schwerer Schuppenflechte an den Händen erheblich gebessert werden. Und das nach nur dreimonatiger Therapie. Die Ergebnisse erregten öffentliches Aufsehen Den Forschern habe dieser Medienrummel überhaupt nicht behagt, berichtet Dr. Armin Philipp, der damals an der Mannheimer Hautklinik die Studie begleitete. Denn ihnen war wohl bekannt, dass nur ausgewählte Patienten aufgenommen und diese dann mit großem Aufwand möglichst optimal behandelt wurden.

Im Alltag sieht die Sache jedoch etwas anders aus: Zwar sind täglich nur zwei mal zehn Minuten Anwendung nötig, aber schon das wird vielen Patienten schnell lästig. Entsprechend fällt der Therapieerfolg bei der Heimbehandlung geringer aus.

 

DENNOCH HAT NACH Einschätzung von Dr. Philipp etwa die Hälfte aller Patienten, die an der Mannheimer Hautklinik außerhalb der Pilotstudie mit Interferenzstrom behandelt wurden, von der Therapie ...

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

 

Anzeigen

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt