PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft Dezember 2004

 

Kunsttherapie

Was bin ich noch - außer meiner Krankheit?

Etwas Neues ausprobieren, das eigene kreative Potential ausschöpfen und so neue Seiten an sich selbst entdecken – Kunsttherapie kann dabei die Initialzündung sein. Statt ständig den Blick auf das eigene Hautbild zu richten, werden Erkrankte ermuntert, den Blick nach innen zu richten – was spielt sich unter der Hautoberfläche ab?

 

Kunsttherapie: Was bin ich noch - außer meiner KrankheitChronisch Kranke sind daran gewöhnt, als Patient eine passive Rolle einzunehmen. Sie befinden sich häufig in einer Situation, in der ihnen etwas „angetan” wird. Ziel des künstlerischen Gestaltens ist es, sich wieder als Handelnder zu erleben und etwas aktiv zu gestalten. Mit Hilfe der Kunsttherapie erhalten Erkrankte die Möglichkeit, sich aus der Rolle des „Be-handelten” zu befreien. Svantje Steffen, Kunsttherapeutin an der Ostseeklinik Dierhagen, begegnet vielen, die sich ausschließlich über ihre Rollen definieren, die sie im Alltag ausfüllen – als Berufstätige, als Mutter, als Ehefrau. Die Kunsttherapie kann ein Weg sein, über diese nicht immer freiwillig gewählten Rollen hinauszugehen, sich neu zu entdecken. Gerade Patienten mit Hauterkrankungen erleben hier, dass nicht nur der Blick in den Spiegel zählt. Sie werden ermuntert, Fähigkeiten und Qualitäten an sich zu entdecken, die tiefer gehen als der oberflächliche Blick in den Spiegel. So führt die Auseinandersetzung mit Papier, Leinwand, Farben und Ton zu einer Auseinandersetzung mit ...

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt