PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft Dezember 2006

 

Stutenmilch bei Psoriasis

Ein ganz besonderer Saft?

Kann Stutenmilch die Haut von Psoriatikern verbessern? Das ist die Kernfrage mit der sich PSO aktuell auseinandergesetzt hat. Bisher sprechen nur Erfahrungsberichte für die positive Wirkung von Stutenmilch, wissenschaftlich fundierte Ergebnisse fehlen. Allerdings gibt es inzwischen eine noch nicht veröffentlichte Studie mit Neurodermitis-Patienten, die durchaus Mut macht.

 

StutenmilchZusammen mit der Universitäts-Hautklinik Jena untersuchten Priv.-Doz. Dr. Rainer Schubert und sein Team vom Institut für Ernährungswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität in Jena die Wirkung von Stutenmilch bei Patienten mit Neurodermitis: Jeder der 23 Patienten trank vier Monate lang täglich einen Viertel Liter frische Stutenmilch und ebenso lange eine Vergleichsmilch auf Sojabasis. Das Ergebnis: 30 Prozent der Patienten reagierten auf die Stutenmilchkur, dieses Drittel zeigte eine deutliche Besserung der Haut. Die Vergleichsmilch dagegen verursachte keinerlei Besserung.

Mit Stutenmilch bei Psoriasis hat Dr. Schubert leider noch keine Erfahrungen. Aber er kann sich durchaus vorstellen, dass sie helfen könnte. In der nächsten Studie möchte er Psoriatiker ...

 

Den vollständigen Artikel können Sie in diesem Heft lesen:

 

 

 

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt