PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft Dezember 2008

 

Medizin der Zukunft

Mikroplasma zur Heilung der Haut

Was ein bisschen wie Science fiction klingt, ist eine neue Methode, mit der Grundlagenforscher Hauterkrankungen behandeln und die Wundheilung verbessern wollen. Hochfrequenz-Physiker am Berliner Ferdinand-Braun-Institut entwickelten eine neuartige Plasmaquelle, mit der sich Luft „anzünden“ lässt, so dass ein Mikroplasma entsteht, eine Art kalte Flamme. Die dabei entstehenden elektrisch geladenen Gase sollen den Heilungsprozess in der Haut ankurbeln.

 

Mikroplasma zur Heilung der HautPhysiker bezeichnen ein teilweise ionisiertes Gas, also ein Gemisch aus neutralen und elektrisch geladenen Teilchen, als Plasma. Auch in Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen entsteht ein solches kaltes Plasma. Plasma strahlt Licht aus, wenn die angeregten Elektronen wieder auf ein niedrigeres Energieniveau zurückfallen. In der Natur entsteht dieser Zustand nur selten unter atmosphärischen Druckbedingungen, etwa bei Blitzen, wenn sich hohe Energiemengen plötzlich entladen. Das gleiche Prinzip, ein Plasma bei atmosphärischem Druck, setzen die Forscher am Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) für eine neuartige Plasmaquelle ein. Im Gegensatz zu den hochenergetischen Naturgewalten eines Gewitters arbeitet ihre Plasmaquelle jedoch nicht mit Millionen von Volt und Tausenden von Ampere, das FBH-Gerät wird mit 24 Volt ...

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt