PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft Juni 2009

 

Marktrücknahme von Raptiva®

Was Sie jetzt wissen müssen

Vor wenigen Wochen wurde von der europäischen Arzneimittelbehörde (EMEA) ein „Ruhen der Zulassung“ für das Medikament Raptiva® (Wirkstoff: Efalizumab) ausgesprochen. Der Hersteller MerckSerono hat das Biologic inzwischen freiwillig vom Markt genommen. Die Hintergründe hierzu erläutert Dr. med. Peter Weisenseel von der Hautklinik der Universität München.

 

Marktrücknahme von Raptiva: Was Sie jetzt wissen müssenDie EMEA hat Ihre Entscheidung im Zusammenhang mit einer neu beobachteten, schweren Nebenwirkung bei Langzeittherapie mit Efalizumab bei Psoriasis vulgaris getroffen. Dadurch bestünde nun ein ungünstiges Nutzen-Risiko-Profil.

 

HINTERGRUND: Weltweit wurden bisher etwa 46000 Patienten mit Psoriasis vulgaris kurz- oder langfristig mit Efalizumab behandelt. Unter diesen Patienten sind bisher drei bestätigte Fälle und ein Verdachtsfall einer sehr schweren Erkrankung des zentralen Nervensystems, der Progressiven Multifokalen Leukenzephalopathie (PML), aufgetreten. Dabei handelt es sich um eine diffuse entzündliche Veränderung im zentralen Nervensystem (Gehirn und Rückenmark), die zu schweren neurologischen Ausfällen bis hin zum Tod führen kann.

 

Ursache der PML ist eine Reaktivierung des sog. John-Cunningham-Virus, den die meisten Menschen stumm im Körper tragen. Dieses Virus wird im Laufe des Lebens wohl hauptsächlich über den Nasen-Rachenraum aufgenommen. Das Immunsystem hält dieses Virus gewöhnlich ...

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt