PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft September 2009

 

Angehörige von Psoriatikern

Mitgegangen – mitgefangen?

Die Erscheinungen der Schuppenflechte auf der Haut lassen sich gegenüber fremden Menschen meist verbergen. Angehörige, Freunde und Bekannte – in erster Linie natürlich der (Ehe-)Partner – sind dagegen immer wieder mit der Psoriasis konfrontiert. Ein großes Problem? Nein, wie unsere Beispiele und das Interview mit Diplom-Psychologin Renate Kurze-Hoffmann von der Tomesa Fachklinik zeigen. Oft ist glücklicherweise eher das Gegenteil der Fall. Angehörige stützen „ihren Psoriatiker“. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die betroffene Person dem sozialen Umfeld offen und ehrlich begegnet. Erst dann ist seelische und moralische Unterstützung möglich.

 

Angehörigen von PsoriatikernSchloss Neuschwanstein strahlt perlweiß in der Sonne. Die Touristen gönnen sich nach dem Besuch beim Märchenkönig Ludwig II. ein erfrischendes Getränk im Freien. Diesen wunderschönen Tag im Allgäu will auch ein Geschwisterpaar genießen.

 

Thomas Loserth ist mit seiner älteren Schwester Monika in der Mittagspause in einem Füssener Straßencafe verabredet. Da kommt sie schon, in kurzärmeliger Bluse und den geliebten Jeans. „Wenn Monika Stress hat, werden ihre Handoberflächen rot“, erklärt Thomas Loserth. „Heute hatte sie offensichtlich schon Stress. Es war aber ganz richtig, dass sie unsere Verabredung trotzdem nicht abgesagt hat. Das spricht für das Vertrauensverhältnis, das ...

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt