PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft Juni 2017

 

Psoriasis und Depression

Depression fördert Psoriasis und umgekehrt

Die chronische Hauterkrankung beeinflusst Gedanken und Gefühle oft negativ. Eine psychische Störung schadet ihrerseits dem Körper. Besonders für Psoriasis arthritis scheint das Risiko nach einer neuen Untersuchung in Großbritannien deutlich erhöht zu werden. Das bestätigt den schon mehrfach vermuteten Zusammenhang. Offen bleibt aber, was jeweils Ursache und Wirkung ist.

 

Arzneimittel: Was weiter undurchsichtig ist
© Bulat/Nailia Schwarz – fotolia.com

Draußen die Vögel, der Garten blüht, aber Heidrun B. kann sich nicht freuen über diesen sonnigen Frühlingsmorgen. Am liebsten würde sie die Decke wieder über den Kopf ziehen. Abends dagegen, wenn der Tag endlich überstanden ist, meidet die 44-Jährige so lange wie möglich das Bett. Da wälze sie sich ja doch bloß schlaflos hin und her.

 

Die Steuerfachangestellte kann sich nur noch schwer auf ihre Arbeit konzentrieren und ist danach völlig erschöpft. Ihre Schmerzen im Kreuz, am Ellenbogen und an der linken Ferse werden immer schlimmer, ohne dass die typischen Anzeichen einer Entzündung dafür einen medizinischen Grund erbrachten. Heidrun B. fühlt sich beim Arzt nicht ernst genommen. Von Kollegen oder Bekannten erwartet sie erst recht kein Verständnis. Zudem hat sie sich schon wegen ihrer Schuppenflechte immer mehr zurückgezogen, um blöden Blicken und Fragen auszuweichen. Sogar von einer langjährigen Freundin, der ihre Hautveränderungen nie etwas ausgemacht hatten, ließ sie sich in ...

 

Außerdem finden Sie:

- 4 Praktische Tipps: Was auch ohne Medikamente hilft

- Info: Zuhören muss gelernt werden

 

Den vollständigen Artikel können Sie in diesem Heft lesen:

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt