PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft Juni 2017

 

Können rote Flecken im Gesicht Schuppenflechte sein?

Seit einiger Zeit ist meine Haut an der Stirn und zu beiden Seiten der Nase bis zu den Backenknochen gerötet. Ich hatte früher schon immer wieder mal solche Flecken, wenn ich im Winter von draußen in die Wärme kam oder auch nach einem Glas Rotwein. Jetzt kommen aber Knötchen und Eiterpickel dazu. Sieht fast wie Akne aus, nur bin ich mit 47 dafür wohl zu alt. In der Sonne blühen die Stellen erst richtig auf. Könnte das auch Schuppenflechte sein?

Martin F.

 

PSO aktuell: Die Beschreibung lässt vor allem an Rosacea denken. Der aus dem Lateinischen abgeleitete Fachausdruck (rosaceus = rosenfarben) verblümt eine recht belastende Erkrankung der Gesichtshaut, die schätzungsweise 2 bis 5 % der Erwachsenen betrifft. Zum Vergleich: An Psoriasis leiden in Deutschland etwa 2,5 % der Bevölkerung, bezogen auf die Anzahl der innerhalb eines Jahres daran erkrankenden Personen. Wobei uns keine Angaben darüber bekannt sind, wie oft beides gleichzeitig vorkommt. Rosacea macht sich meist zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr bemerkbar, häufig zunächst nur mit einer Neigung zum raschen Erröten. Besonders an den Wangen sind ...

 

Die vollständige Antwort von PSOaktuell können Sie in diesem Heft lesen:

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt