PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft September 2017

 

Psoriasis inversa

Was in Problemzonen helfen kann

Die Haut ist gerötet, nässt und juckt. Doch was nach der volkstümlichen Bezeichnung als typisch für Schuppenflechte gilt, fehlt meistens. Zudem sind die Erscheinungen den normalerweise betroffenen Körperstellen entgegengesetzt (lat. inversus). Die Sonderform muss von anderen Hauterkrankungen abgegrenzt werden. Ihre Behandlung kann schwierig sein

 

Psoriasis inversa: Was in Problemzonen helfen kann
© Aleksey – fotolia.com

Lange schon hatte Werner M. mit Freunden eine Radtour an den Bodensee geplant. Sie sollte auch der Einstieg sein für ein selbst verordnetes Fitnessprogramm, mit dem er einige Pfunde loszuwerden hoffte. Denn er spürte, dass ihm der wachsende Bauchspeck nicht gut tat. Und an diesem Mai- Wochenende war das Wetter wie bestellt – sonnig, aber noch nicht zu heiß. Umso elender fühlte sich der Softwareingenieur beim Gedanken an den sportlichen Sattel. Selbst mit Kissenpolstern wurde das Sitzen vor dem Bildschirm zur Qual. Seine Gesäßfalte war wund, die Haut eingerissen und brannte bei jedem Schritt. Der Hausarzt, den er schließlich wegen seiner peinlichen Beschwerden doch um Rat fragte, tippte auf ein Ekzem. Ob er feuchtes Toilettenpapier verwende? Da seien Kontaktallergien auf Duft- und Konservierungsstoffe nicht selten. Der Doktor verschrieb ein mildes Kortisonpräparat und empfahl Sitzbäder mit Gerbstoffen. Das verschaffte dem Patienten zwar etwas Linderung in diesem Bereich. Es gab jedoch noch andere „Brennpunkte“, die er in Anbetracht des vollen Wartezimmers gar nicht erwähnt hatte. Wenn es mit einer dringenden Arbeit nicht voran ging, kratzte er sich oft blutig, vor allem in der rechten Armbeuge. Und nachts hielt ihn auch unter den Achseln immer wieder das brennende Kribbeln wach.

 

Seine Frau erinnerte das an ihre Nichte. Er wisse ja, wie furchtbar die sich manchmal zugerichtet habe, bis ihre Neurodermitis nach der Einschulung besser geworden sei. Oder es könne doch auch ansteckend sein. Sie drängte ihn, von einem Hautarzt endlich klären zu ...

 

Außerdem finden Sie:

- Was alles helfen kann

- Ergänzende Wirkstoffe

- Lokaltherapeutika

 

Den vollständigen Artikel können Sie in diesem Heft lesen:

Anzeigen

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt