PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Aus PSO aktuell Juni 2006

 

 

Individuelle Behandlung? Fehlanzeige!

Meine Erwartungen waren sehr hoch, als ich meine stationäre Einweisung nach Bad Reichenhall antrat. Meine Hauterscheinungen waren hauptsächlich an den Innenseiten der Arme, den Achselhöhlen, am seitlichen Rumpf und an den Schenkelinnenseiten, also eher untypisch. Trotzdem habe ich eine Standardbehandlung erhalten wie andere Psoriatiker auch. Ich wurde mit großzügigen Kortisonpackungen (teils okklusiv über Nacht) am gesamten Körper mit absteigender Wirkstärke behandelt. Nach zehn Tagen waren nur noch einzelne erbsengroße Psoriasisflecken am Bauch und Unterschenkeln vorhanden, die mit Cignolin behandelt wurden. Allerdings führte dies bei mir zu einer sehr starken, entzündlichen Hautreizung, so dass ich um Absetzung der Cignolintherapie bat.

 

Als am 15. Tag wieder neue Schübe auftraten, kam niemand auf die Idee, dass es sich um ein Reboundphänomen nach Absetzen des Kortisons handeln könnte. Stattdessen wurde ich wieder mit Kortison behandelt.

 

Leider kamen die Ärzte bei der täglichen Visite meistens zu dritt und in Begleitung von zwei Krankenschwestern, so dass kein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden konnte. Als sich dann doch einmal die Gelegenheit zum Einzelgespräch ergab, wurde ich massiv wegen meiner Verweigerung von Cignolin in die Schranken gewiesen. Ein Gespräch außerhalb der Visite kam nie zustande. Der Arzt flitzte bei meiner Entdeckung immer schnell vorbei.

 

Ich hätte mir gewünscht, dass die Ärzte die Behandlung individuell auf meine Erkrankung und meine Bedürfnisse abstimmen und dass sie auf meine Wünsche eingehen. Aber ich habe nur eine Therapie „von der Stange“ erhalten. Und das, obwohl ich schon seit 40 Jahren an Schuppenflechte leide und mich mit „meiner Psoriasis“ ganz gut auskenne. Man müsste doch unterscheiden, ob jemand die Erkrankung sehr lange hat oder neu damit anfängt. Außerdem haben die Ärzte nicht berücksichtigt, dass meine Schuppenflechte untypisch war.

FAZIT: Die Psoriasis braucht halt ihre Zeit. Steroide helfen zwar schnell, nur ist die Psoriasis auch genauso schnell wieder da. Mir tat die Erfahrung, die ich in Bad Reichenhall gemacht habe, gut, da ich glaubte, man kann mir nur noch stationär helfen. Trotz der genannten Schwächen habe ich mich im Haus sehr wohl gefühlt. Das Pflegepersonal ist sehr freundlich, fix und kompetent. Man konnte sich im Haus frei bewegen. Sauna und Fitnessraum standen zur Verfügung, und der Fernseher auf dem Zimmer ist ohne Gebühr.

Heidi S.

 

Weitere Artikel zur Schuppenflechte können Sie in der Zeitschrift PSOaktuell lesen:

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt