PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Aus PSO aktuell Juni 2002

 

 

Hat das Weihrauchmedikament H15 Gufic die gleiche Wirkung wie das Produkt von Bioxera?

Mein Mann wollte für mich über unsere Hausapotheke mit Hausarzt-Rezept H15 Gufic bestellen. Statt dessen hat der Apotheker (dessen Auskünfte normalerweise sehr verlässlich sind) ihm ein Produkt von Bioxera in die Hand gedrückt mit dem Hinweis, dass es sich hierbei um den absolut gleichen Wirkstoff handelt, nämlich Olibanum in einer homöopathischen D3-Potenz (Verreibung). Ich bin nun ziemlich verunsichert, da ich mich nicht erinnern kann, je einen Hinweis auf dieses Präparat in PSOaktuell gelesen zu haben.

Christel S.

 

 

PSO aktuell: Wenn es sich bei diesem Präparat um eine D3-Potenz handelt, dann ist die obendrein keineswegs mit dem indischen Weihrauchtrockenextrakt in H15 identische Ausgangssubstanz dreimal jeweils im Verhältnis 1:10 verdünnt, enthält also von den für die Arzneiwirkung wichtigen Boswelliasäuren nur noch Spuren. Die verschiedenen Arten von Weihrauch (botanischer Name: Olibanum) unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung, ebenso ist die Zubereitung (und infolgedessen die Verfügbarkeit im Organismus) der anderen Präparate durchaus nicht ohne weiteres vergleichbar mit dem indischen Original.

Es wird von der Firma Gufic in Mumbay hergestellt und hat nachweislich eine konstante pharmazeutische Qualität hinsichtlich Wirkstoffgehalt, Reinheit und Verarbeitung des Pflanzenextraktes. Das auch in einem Kanton der Schweiz zugelassene Fertigarzneimittel wurde bis vor kurzem unter der Bezeichnung „H15 Ayurmedica“ importiert. Wegen geänderter Vertragsbedingungen wird es derzeit durch den Namen des Herstellers (Gufic) gekennzeichnet. Ein als „H15 Weihrauch“ angebotenes Produkt täuscht ähnlichkeit vor, ohne nachgewiesen zu haben, dass es bei der therapeutischen Anwendung „bioäquivalente“ Eigenschaften hat. Es ist in Österreich als Lebensmittel zugelassen, obwohl auch dort eigentlich Weihrauch als Arzneimittel gilt und darum die gesetzlich vorgeschriebene Wirksamkeit und Unbedenklichkeit belegt werden muss.

 

Anzeigen

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt