PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Aus PSO aktuell März 2011

 

 

Wie begründe ich einen Gleichstellungsantrag bei Psoriasis arthritis?

Mir wurde im Dezember 2010 ein Grad der Behinderung (GdB) von 30 wegen Psoriasis arthritis zuerkannt. Ich habe vor, einen Gleichstellungsantrag zu stellen. Für die Genehmigung muss ich begründen warum mein Arbeitsverhältnis gefährdet ist. Ich arbeite in einer Bank täglich sechs Stunden als Service-Center- Agent. Welche Begründungen kann ich im Antrag angeben?

 

 

PSO aktuell: Die Gleichstellung bewirkt, dass Sie schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden, wenn Sie infolge Ihrer Behinderung ohne die Gleichstellung einen geeigneten Arbeitsplatz nicht erlangen oder nicht behalten können. Vorteile sind zum Beispiel ein besonderer Kündigungsschutz, Hilfen zur Arbeitsplatzausstattung und Betreuung durch spezielle Fachdienste.

 

Einen Gleichstellungsantrag können Personen stellen, die einen GdB von weniger als 50, aber mindestens 30 haben. Anhaltspunkte für eine behinderungsbedingte Gefährdung eines Arbeitsplatzes können u.a. sein:

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt