PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

 

Reha bei Schuppenflechte

 

 

Wie oft Reha?

In welchen Abständen kann man eine Reha bei der BfA beantragen? Habe seit 35 Jahren Psoriasis und einen GdB von 50%. Zuletzt war ich alle zwei Jahre fort, zum Beispiel in Borkum. Wäre so etwas auch jedes Jahr möglich?

[weiterlesen...]

 

Ist die Kürzung des ALG II zulässig?

Ich soll eine stationäre Reha wegen Schuppenflechte und anderen Erkrankungen machen. Ich bin alleinerziehender Vater und erhalte ALG II. Nun kürzt die Arge Remscheid meinen Regelsatz um 30% wegen ersparter Aufwendungen. Ich soll nur noch 200 Euro statt 325 Euro bekommen – und das, obwohl ich, wie alle anderen auch, 2 bzw. 1% meines Einkommens bei Medikamenten und Krankenhausaufenthalten usw. zuzahlen muss, Zahnarzt- und Quartalsgebühren noch extra. Haben Sie ähnliches gehört? Ist die Kürzung des ALG II zulässig? Dann können Sozialschwache doch gar keine Reha mehr machen.

[weiterlesen...]

 

 

Was mache ich, wenn meine Schuppenflechte nach den Wintermonaten wieder schlimm wird?

Nachdem die Betriebskrankenkasse RWE im letzten Frühjahr die Akuteinweisung meiner Hautärztin in die Asklepios-Klinik auf Sylt nicht anerkennen wollte, hatte ich einen Anwalt eingeschaltet. Er wies darauf hin, dass die medizinische Notwendigkeit von der Krankenkasse höchstens bei begründetem Betrugsverdacht überprüft werden dürfe. Ich bekam dann doch die Zusage für einen Aufenthalt von 30 Tagen. Im Mai 2005 wurde die erneute Krankenhausverordnung für maximal drei Wochen genehmigt. Man teilte mir jedoch mit, „dass wir nicht alljährlich eine stationäre Krankenhausbehandlung in dieser Klinik bewilligen werden. Ihre Krankheit ist chronisch und lässt sich durch eine stationäre Rehabilitations-Maßnahme positiv beeinflussen. Da Sie noch erwerbstätig sind, ist hierfür die Rentenversicherung zuständig." Die behandelnde Ärztin wurde gleichzeitig informiert, man werde künftig die „Notfalleinweisung für die Asklepios-Klinik" nicht mehr akzeptieren. Sie solle gegebenenfalls rechtzeitig eine Reha-Maßnahme durch die Rentenversicherung veranlassen, „damit bei einem (zu erwartenden) akuten Schub im Frühjahr bereits eine Bewilligung vorliegt." Ist dies denn zulässig? Eine Reha steht einem doch meines Wissens nur alle vier Jahre zu. Was mache ich dann, wenn es nach den Wintermonaten wieder ganzschlimm wird?

[weiterlesen...]

 

 

Warum wurde meine stationäre Behandlung abgelehnt?

Ich wollte mich in Bad Bentheim zur stationären Behandlung anmelden. Dabei nahm ich Bezug auf die Darstellung der Betroffenen und Fachleute im Septemberheft. Man fragte nach der Krankenkasse, und dann hieß es, die DAK habe für Bentheim keine Gültigkeit. Aber das kann doch wohl nicht sein, dass nur bestimmte Versicherte noch zur stationären Behandlung aufgenommen werden.

[weiterlesen...]

 

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

Anzeigen

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt