PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

 

Psoriasis arthritis

Eine entzündlich-rheumatische Gelenkerkrankung in Verbindung mit Schuppenflechte (Psoriasis arthritis) beginnt meist nach den Hauterscheinungen, selten gleichzeitig oder schon vorher. Die Verbreitung wird auf 5 bis über 20 % geschätzt. Dabei ist aber zu bedenken: Oft kommen immer wieder Gelenkschmerzen vor, ohne dass sich je Anzeichen einer Arthritis nachweisen lassen.

 

Am häufigsten betroffen sind Knie-, Finger-, Sprung- und Zehengelenke. Die Mitbeteiligung der Wirbelsäule und der Kreuz-Darmbeingelenke ähnelt der Bechterewschen Erkrankung. Schmerzen an der Ferse deuten auf eine Entzündung der dort befestigten Sehnen hin. Auch eine Gefäßhautentzündung des Augeninneren (Uveitis) kann mit der Gelenkerkrankung einhergehen.

 

Die Diagnose sollte durch einen internistischen Rheumatologen geklärt werden. Im Gegensatz zur chronischen Polyarthritis sind bei der psoriatischen Gelenkentzündung oft lange beschwerdefreie Phasen zu erwarten. Die Therapie kann daher gewöhnlich viel zurückhaltender sein.

 

Je nach dem Schaden, den der Krankheitsprozess voraussichtlich anrichtet, geht man stufenweise immer energischer dagegen vor. Grundlage ist auch hier die vorbeugende und unterstützende Lebensführung des informierten Patienten.

 

 

 

Anzeigen

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt