PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

 

 

PSOaktuell 3/05

Ausgabe Nr. 1 | März 2006

 

Preis: € 2,50

(zzgl. Versandkosten)

Dieses Heft ist vergriffen

 

 

Miniabo

nur 15,- € inkl. Versandkosten für 2 Ausgaben

Einzelhefte  

Übersicht aller Hefte der letzten Jahre

 

 

Kosmetiktipp

Schöne Nägel bei Psoriasis

Schöne NägelGesunde und hübsch aussehende Fingernägel – wer wünscht sich das nicht? Hände und Fingernägel stechen dem Gegenüber meist als Erstes ins Auge. Doch was tun, wenn die Behandlungen nicht anschlagen und die Schuppenflechte an den Fingernägeln deutlich zu sehen ist? Dann kann eine Kosmetikerin so genannte Gelnägel anfertigen. Sie können den Fingernägeln wieder zu einem gesunden Aussehen verhelfen.

[weiterlesen...]

 

Weihrauch Weihrauchbaum

Lieferant für heilsamen Wirkstoff gegen Schuppenflechte?

Seit vielen Jahren greift PSO aktuell regelmäßig das Thema Weihrauch-Therapie auf. Denn es gibt genügend Hinweise, dass Weihrauch-Extrakt auch die Psoriasis bessert. Aber die Hoffnung, dass ein direkt in Deutschland zugelassenes Präparat angeboten wird, hat sich bisher nicht erfüllt. Das könnte sich in den nächsten Jahren möglicherweise ändern ändern.

[weiterlesen...]

 

Was wirklich hilft

Diät gegen Schuppenflechte

Diät gegen Schuppenflechte

An Ernährungsempfehlungen für Psoriatiker mangelt es nicht. Was aber lindert die Schuppenflechte tatsächlich? Dr. Maike Wolters, Ernährungswissenschaftlerin an der Universitätsklinik Hannover, stellte im British Journal of Dermatology zusammen, für welche Maßnahmen die Wirksamkeit gegen Schuppenflechte belegt ist.

weiter auf Seite 4 ...

 

Kein Zufall

Mehr Herzkrankheiten unter Psoriatikern

Schon seit einiger Zeit wird über ein gehäuftes Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen unter Psoriatikern diskutiert. Wie hoch ist das Risiko wirklich? Amerikanische Mediziner gingen dieser Frage nach.

weiter auf Seite 5 ...

 

Kombiniert behandeln

Biologic plus Bestrahlen - doppelter Nutzen?

Die Kombination zweier Behandlungen wird vielfach ausgenutzt, um eine bessere Wirksamkeit zu erzielen. Klappt das auch, wenn man ein Biologic mit UV-Strahlung kombiniert?

weiter auf Seite 5 ...

 

Steinkohleteer

Kassen müssen zahlen

Was viele Ärzte nicht wissen: Das Steinkohleteer-haltige Tarmed® Shampoo ist prinzipiell erstattungsfähig. Das hat sich die Herstellerfirma Stiefel Laboratorium GmbH durch ein Gutachten bestätigen lassen.

weiter auf Seite 6 ...

 

Mineralsole

Heilung aus dem Inneren der Berge?

SalzbergwerkDen Bergleuten aus Berchtesgaden war Laist schon lange bekannt: Die Gesteinsmischung half ihnen gegen Hautkrankheiten und Hautirritationen. Jetzt kommt man der Wirkung mit modernen Untersuchungsmethoden auf die Spur. Hilft Laist auch gegen die Schuppenflechte?

weiter auf Seite 7 ...

 

Excimer ohne Laser

Neue Lichtdusche

An der Universitätsklinik Düsseldorf ist ein neues UV-B-Bestrahlungsgerät im Einsatz. Es soll genauso gut wirken wie ein Excimer-Laser, ist aber auf größeren Flächen anwendbar.

weiter auf Seite 8 ...

 

Neue Regelung geplant

Welcher Arzt darf künftig noch Reha verordnen?

Hausfrauen, Rentner und andere nicht erwerbstätige Menschen müssen ab 2007 möglicherweise lange nach einem Arzt suchen, der ihnen eine Rehabilitation verschreiben darf.

weiter auf Seite 9 ...

 

Kurz notiert  

 

Neues
Interferenzstromgerät

Im Jahr 2000 machte die Interferenzstromtherapie von sich reden. In einer kleinen Studie führte sie bei elf von zwölf Patienten, die unter schwerer Schuppenflechte an den Händen litten, zu recht guten Ergebnissen. Große Studien, die aussagekräftige Daten liefern würden, gibt es allerdings bis heute nicht. Seit Ende des letzten Jahres versucht mit der Software & Systeme Erfurt GmbH ein dritter Hersteller, sein Interferenzstromgerät auf dem Markt zu platzieren. Dieses CellVAS® psoriasis-Gerät kann zum Preis von monatlich 80 Euro gemietet werden (inkl. Wasserschalen). Hinzu kommt ein einmaliger Versandkostenbetrag von 13,20 Euro für den versicherten Hin- und Rücktransport. Wer das Gerät kaufen will, muss 660 Euro zzgl. Mwst. auf den Tisch legen, wobei die Wasserschalen nicht im Preis enthalten sind. Dennoch liegt der Kaufpreis niedriger als bei den beiden anderen Geräten. Die Behandlung muss jeden Tag, zweimal täglich, morgens und abends erfolgen, dauert aber nur jeweils fünf Minuten. Insgesamt rechnet die Firma mit einer Behandlungszeit von acht bis zwölf Wochen. Weitere Informationen: Software & Systeme Erfurt GmbH, Fichtenweg 8, 99198 Erfurt-Kerspleben, Telefon (03 62 03) 96-0.

weitere "Notizen" ab Seite 4 ...

 

Immer weniger Patienten

Kann die Reha weiter bestehen?

Der Deutsche Heilbäderverband meldete einen Rückgang der ambulanten und stationären Vorsorge- und Reha-Leistungen auf ein Rekordniveau. Dabei ist die Auslastung der deutschen Reha-Kliniken schon seit Jahren rückläufig. Droht den Kliniken die Pleite? Was heißt das für die Patienten? Können die Kliniken die gewohnte Qualität weiterhin gewährleisten?

 

Kann die Reha weiter bestehen? Weit und breit nur
 leere Gänge, dürftige Ausstattung: übertriebene Zukunftsvision oder Wirklichkeit?

weiter auf Seite 10 ...

 

Ambulante Balneo-Fototherapie

Unglaublich: Kassenpatient muss wirksame Behandlung selbst zahlen

Die gesetzlichen Krankenkassen drücken sich, wo sie nur können. So werden die Kosten für eine ambulante Balneo-Fototherapie weiterhin nicht erstattet. Doch damit werden all diejenigen bestraft, die eine nachweislich wirksame Behandlung anwenden anstatt ihre Haut zu vernachlässigen und die lieber ihrer Arbeit nachgehen anstatt einen stationären Aufenthalt in Anspruch zu nehmen.

weiter auf Seite 14 ...

 

Interview mit

Dr. Jörg Zimmermann, Gerlingen

Die Balneo-Fototherapie gibt es in Deutschland seit Anfang der 90er Jahre. Dr. Jörg Zimmermann, niedergelassener Hautarzt in Gerlingen bei Stuttgart, war von Anfang an mit dabei. An der Universität Heidelberg leitete er eine Studie zur Balneo-Fototherapie. Seit 1995 bietet er diese Therapieform in seiner eigenen Praxis an.

weiter auf Seite 16 ...

 

Die häufigsten Fragen

zu Biologics

Biologics

Biologics gelten als die modernsten Medikamente gegen die Schuppenflechte mit oder ohne Gelenkbeteiligung. Doch nur wenige Patienten erhalten sie. Darüber hinaus haben Meldungen über eine mögliche Infektionsgefahr oder andere Nebenwirkungen dieser Substanzen zu Verunsicherungen geführt. Dr. Peter Weisenseel von der Hautklinik der Ludwigs- Maximilian-Universität in München gab im Rahmen des Kliniktages der Rheuma-Einheit der Universität München Antwort auf die häufigsten Fragen zu Biologics.

Antworten finden Sie auf Seite 17 ...

 

Diskussion

Biologics zu teuer für das deutsche Gesundheitswesen?

Die gesetzlichen Krankenkassen sind knapp bei Kasse, also muss gespart werden. Sparen lohnt sich umso mehr bei Medikamenten, die sehr viel Geld kosten, zum Beispiel die Biologics. Ob der Einsatz dieser neuen, aber teuren Medikamente medizinisch sinnvoll und wirtschaftlich vertretbar ist, diskutierten Experten in der medizinischen Fachzeitschrift "Der Deutsche Dermatologe", offizielles Organ des Berufverbandes der Deutschen Dermatologen (BVDD).

weiter auf Seite 18 ...

 

Feldenkrais gegen Stress und Schmerzen

Weniger ist mehr

Alles tut weh? Stress ohne Ende? Die Feldenkrais-Methode, eine Lehre der Bewegungen, könnte helfen. Dabei geht es beileibe nicht um Fitness oder Sport. Ganz im Gegenteil: Die Bewegungen werden sehr langsam und bedacht ausgeführt. Das Hinspüren - wie mache ich etwas, wie geht es mir dabei - ist fast wichtiger, als die Übung selbst.

 

WER ERFAND DIE FELDENKRAISMETHODE?

Der Physiker Moshé Feldenkrais ist der Urheber der Übungen. Er wurde in Russland geboren und lebte in Israel, Frankreich und England (1904 - 1984). Ausgangspunkt seiner Lehrmethode war eine Knieverletzung, die er sich beim Fußballspiel zugezogen hatte. Beständige Beschwerden brachten Feldenkrais dazu, seine eigenen Bewegungen genau zu beobachten. Dann begann er, mit neuen Bewegungsmustern zu experimentieren. Diese "bewussten Bewegungen" ermöglichten ihm schließlich, wieder ohne Schmerzen gehen zu können. Er probierte die Methode im Bekanntenkreis aus und entwickelte sie zu einer Lernmethode weiter. Intensiv befasste sich Feldenkrais mit den Grundlagen der Methode, also dem Zusammenhang zwischen menschlicher Entwicklung, Lernen und Bewegung. Zwar verstand Feldenkrais seine Arbeit in erster Linie pädagogisch, aber er erkannte auch, dass sie sich im psychologischen und medizinischen Bereich einsetzen ließe. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher über seine Lernmethode. Zu den lesenswerten Klassikern gehört etwa: "Bewusstheit durch Bewegung. Der aufrechte Gang", suhrkamp taschenbuch 429, Frankfurt a.M. 1978 oder "Die Entdeckung des Selbstverständlichen", Suhrkamp, Frankfurt a. M., 1987.

weiter auf Seite 22 ...

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

  

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt