PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft März 2007

 

Seifen, Syndets, Duschöle

Die richtige Pflege beim Baden und Duschen

Wenn das Thermometer im Frühling in die Höhe klettert, werden Hosen und Röcke kürzer, die ärmel hochgekrempelt. Ellenbogen, Knie oder andere Hautpartien sind wieder sichtbar. Umso wichtiger ist es, die Haut kontinuierlich und gut zu pflegen. Die beste Hautpflege ist jedoch nur ein Notbehelf. Besser ist es, eine weitere Schädigung der Haut durch zu häufiges Waschen und zu stark entfettende Seifen, Duschgele oder andere Waschsubstanzen zu vermeiden.

 

Seifen, Syndets, DuschöleDie äußerste Schicht der Oberhaut besteht aus mehreren Lagen „toter“ Hornzellen. Sie bildet eine schützende Barriere, die verhindert, das Krankheitserreger oder Schadstoffe in die Haut eindringen können. Auf der anderen Seite schützt sie den Körper und die Haut vor Wasserverlust.

Die Oberhaut erneuert sich ständig. Dabei wachsen immer neue Zellen nach, die verschiedene Stadien durchlaufen, bis sie schließlich absterben und zu Hornzellen werden. Diese wandern schließlich durch die Lagen der Hornschicht nach oben und schilfern dort als unsichtbare Hautschuppen ab. Dieser Prozess dauert bei Hautgesunden etwa vier Wochen.

Die Hautzellen von Psoriasiskranke hingegen geben richtig Gas. Die Basalzellen teilen sich rasant, die neuen Hautzellen werden so schnell nach oben in die Hornschicht geschoben, dass sie noch gar nicht richtig „verhornt“ sind, wenn sie schon ganz oben an der Hautoberfläche hängen. Das kann man an der schuppigen Haut ...

 

Den vollständigen Artikel können Sie in diesem Heft lesen:

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt