PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

 

 

Heft 2/2007: Ratgeber bei Schuppenflechte

Ausgabe Nr. 2 | Juni 2007

 

 

Preis: € 2,50

(zzgl. Versandkosten)

Dieses Heft ist vergriffen

 

 

Jahresabo

nur 30,- € inkl. Versandkosten für 4 Ausgaben
+ die letzte Ausgabe kostenlos

Miniabo

nur 15,- € inkl. Versandkosten für 2 Ausgaben

Probeheft

Die Zeitschrift kostenlos kennenlernen

Einzelhefte  

Übersicht aller Hefte der letzten Jahre

 

 

Heilung durch Achtsamkeit

Hilft Meditieren gegen Schuppenflechte?

Hilft Meditieren gegen SchuppenflechteMeditation – einst Weg zur religiösen Versenkung und geistigen Erleuchtung – kommt heute als Entspannungsverfahren zunehmend in Mode. Einige Techniken werden inzwischen sogar von Krankenkassen bezuschusst und an Kliniken gelehrt. Doch was steckt hinter diesen übungspraktiken? Bringen sie auch bei Schuppenflechte Heil?

[weiterlesen...]

 

Studie

Achtsamkeitsmeditation bei Psoriasis

In einer Studie an der Universität von Massachussets bekam die Hälfte einer Gruppe von 23 mittelstark bis schwer erkrankten Psoriasis-Patienten eine herkömmliche UVA bzw. PUVA- Behandlung. Die andere Hälfte meditierte während der Bestrahlungen nach Anweisungen von einem Tonband. Dabei besserte sich der Hautzustand der meditierenden Patienten signifikant schneller. Nach 12 Wochen waren zehn von 13 Patienten aus der Meditationsgruppe völlig erscheinungsfrei, aus der Kontrollgruppe dagegen nur zwei von zehn. Die Verbesserung wurde von Ärzten beurteilt, die nicht wussten, welche Art Therapie die Patienten jeweils bekommen hatten.

 

Die häufigsten Fragen zur Meditation

Dr. Ulrich Ott beantwortet diese Fragen

Dr. Ulrich Ott befasst sich wissenschaftlich mit veränderten Bewusstseinszuständen, Meditation und diversen anderen Entspannungsverfahren. Er arbeitet am Bender Institute of Neuroimaging (www.bion.de), Justus-Liebig- Universität Gießen und ist Mitglied der Society for Meditation and Meditation Research (www.smmr.de).

 

 

Medical Wellness

Nur ein Modetrend oder echter Gesundheitsurlaub?

Medical WellnessHotels und Reiseveranstalter springen zunehmend auf den Wellnesstrend auf. Neueste Kreation ist „Medical Wellness“. Der Begriff legt nahe, dass man damit nicht nur Entspannung erfährt, sondern auch etwas für seine Gesundheit tut. Warum also nicht im Urlaub ein medizinisch begleitetes Wohlfühlarrangements buchen? PSO aktuell informiert Sie darüber, ob „Medical Wellness“ auch etwas für Psoriatiker bietet. Lohnt sich die Teilnahme an einem solchen Programm, das man selbst bezahlen muss? Wann ist das Geld gut investiert?

[weiterlesen...]

 

Thalasso-Therapie

Heilung durch Algen und Meer?

Thalasso-TherapieMeerwasser hat eine wohltuende und bei einigen Krankheiten sogar eine heilsame Wirkung. Das wussten schon die alten Griechen. Heute reichen die Angebote rund um Thalasso von Wellnessangeboten bis hin zu medizinische Anwendungen bei Rheuma, Atemwegserkrankungen und chronischen Hautkrankheiten. Helfen Salzwasser, Algen und Schlick auch bei Psoriasis?

[weiterlesen...]

 

Thalasso-Therapie

Ist die Nordsee für Psoriatiker so gut wie das Tote Meer?

Dr. Andreas Eisenmann, Chefarzt Dermatologie, Nordsee Reha-Klinikum I St. Peter-Ording beantwortet diese Frage.

 

Warum juckt die Haut?Innere und äußere Auslöser der Psoriasis

Warum juckt die Haut?

Schuppenflechte kann gewaltig jucken. Laut einer Studie sind 84 Prozent der Psoriasitiker von Juckreiz geplagt, 77 Prozent leiden täglich darunter. Wie kommt es dazu? Was kann man dagegen tun? Was lindert das Jucken?

[weiterlesen...]

 

Hautpflege im Sommer

So finden Sie die richtige Creme!

Hautpflege bei SchuppenflechteDie Pflege der Haut mit Cremes ist für jeden Psoriatiker wichtig. Jahreszeitlich angepasste Pflege schützt die Haut vor Irritationen. Wenn die Temperaturen draußen steigen, sollte der Fettgehalt der Creme sinken. Doch welche Creme ist geeignet? Müssen es teure Apothekenprodukte sein oder reicht Billigcreme aus dem Supermarkt? Dr. med. Peter Weisenseel von der Hautklinik der LMU München verrät, worauf es bei der Wahl der Creme ankommt.

[weiterlesen...]

 

Therapie-Leitfaden (Folge 4)

Psoriasis arthritis: Was den Gelenken hilft

Jeder fünfte Psoriatiker hat nicht nur Probleme mit der Haut, sondern ihn plagen auch rheumaartige Schmerzen und Entzündungen in den Gelenken. Auch hierfür kann die Psoriasis mitverantwortlich sein, weshalb die Erkrankung den Namen Psoriasis arthritis trägt. Für die Behandlung gibt es verschiedene Möglichkeiten, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

[weiterlesen...]

 

Orientierung für Hautärzte

Leitlinie soll Behandlung verbessern

Die Deutsche Gesellschaft für Dermatologie hat kürzlich Leitlinien zur Behandlung der Schuppenflechte erstellt. Ziel ist, die Behandlung von Psoriatikern zu verbessern.

 

Psoriasis an Händen und Füßen

Excimer-Laser oder PUVA?

Bei Schuppenflechte an Händen und Füßen (Psoriasis palmoplantaris) scheint eine Behandlung mit einem Excimer-Laser genauso gut zu sein wie die klassische PUVA.

 

Die Auswirkungen der Praxisgebühr

Selbstmedikation hat Folgen

SelbstmedikationHolen auch Sie sich häufiger ein Medikament aus der Apotheke, seit die Praxisgebühr eingeführt wurde? Das mag zwar vom Kostenaspekt her günstiger sein, aber ob Sie sich wirklich einen Gefallen damit tun, ist nicht gesagt. Schließlich könnten Sie ernste Erkrankungsursachen übersehen und Krankheiten verschleppen.

 

Internetportal

Studiensuche online

Wollen Sie an einer klinischen Studie teilnehmen, wissen aber nicht, wo eine für Sie geeignete Studie durchgeführt wird? Dann sollten Sie mit Ihrem Arzt darüber sprechen. Weiß er nicht weiter, können Sie auch unter www.probanden.info/psoriasis, einem neuen Internetportal, nach aktuell laufenden Studien suchen. Interessenten finden dort alle wichtigen Informationen für die Kontaktaufnahme zum Studienveranstalter. Neben den Studien selbst sind dort auch Informationen und Hintergründe zur klinischen Forschung zu finden. Das Portal ist unabhängig von der Pharmaindustrie, die Inhalte der Internetseite wurden mit der zuständigen Ethikkommission abgestimmt.

 

Weil die Datenbank sich noch im Aufbau befindet, waren zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses lediglich fünf Studien für Patienten mit Psoriasis eingetragen.

 

Vergleichsstudie

Salben so gut wie Biologicals?

Nicht immer sind Biologics der herkömmlichen Therapie überlegen. Das zeigen drei Studien, in denen die Wirksamkeit von einer Vitamin-D-/Steroidhaltigen Salbe mit der von Biologics verglichen wurde.

 

Früherkennung von Hautkrebs

Lassen Sie Ihren Partner mitsuchen!

Regelmäßige Selbstuntersuchungen der Haut sind die beste Möglichkeit, bösartige Veränderungen frühzeitig zu finden. Wenn der Partner mithilft, bestehen die besten Erfolgsaussichten.

 

Studie zu Volkskrankheiten

Die Suche nach genetischen Ursachen

Für viele Erkrankungen sind Veränderungen des Erbguts verantwortlich, so auch für die Schuppenflechte. Welche genetischen Ursachen im Detail dahinter stecken, wird jetzt in einer großen Studie untersucht.

 

Begleiterkrankungen

Psoriasis, Herz und Diabetes

HerzDie Haut scheint nicht der einzige Problembereich von Psoriatikern zu sein. Immer mehr Studien liefern Hinweise darauf, dass die Schuppenflechte als eine chronische Entzündung anzusehen ist, die verschiedene Begleiterkrankungen nach sich ziehen kann.

 

 

Neue Regelung gilt seit 1. April 2007

NICHT JEDER ARZT DARF REHA VERORDNEN

Seit dem 1. April 2007 dürfen Ärzte eine Rehabilitationsmaßnahme nur noch dann verschreiben, wenn sie eine spezielle Qualifikation haben. Diese änderung der Rehabilitationsrichtlinien wurde schon mehrmals verschoben, aber in diesem Jahr wird die Regelung tatsächlich ernst. Betroffen sind davon vor allem Hausfrauen, Rentner und andere Personen, die sich die Reha zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen verordnen lassen müssen. Arbeitnehmer haben damit kein Problem, weil für sie die gesetzliche Rentenversicherung zuständig ist.

Wie viele Hautärzte die geforderte Qualifikation besitzen ist derzeit unklar. Möglicherweise müssten viele Dermatologen einen zusätzlichen Kurs machen. Für Patienten mit Hauterkrankungen könnte es künftig also schwierig werden, einen Arzt zu finden. Eine Liste der „Reha-Ärzte“ gibt es bisher nicht, auch die kassenärztliche Bundesvereinigung konnte keine Auskunft geben.

 

BERICHTEN SIE über Ihre Erfahrungen bei der Verordnung von Reha-Maßnahmen! Zuschriften an die Redaktion von PSOaktuell

 

Synchrone Balneophototherapie

25 Jahre TOMESA

Tomesa-FachklinikDie TOMESA-Fachklinik in Bad Salzschlirf feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Bekannt ist die Klinik dafür, dass sie die Bedingungen des Toten Meeres nachstellt.

 

 

 

Gesundheitsreform

Was ist therapiegerechtes Verhalten?

Nach den neuen Regelungen der Gesundheitsreform, die am 1. April in Kraft getreten sind, sollen die Zuzahlungsgrenze für chronisch Kranke künftig nur noch dann niedriger ausfallen, wenn sie sich „therapiegerecht verhalten“. Doch bei der Definition des „therapiegerechten Verhaltens“ gibt es Probleme.

 

Psoriasis arthritis

Bei früher Behandlung länger im Job

PsoriasisarthritisJe länger jemand an rheumatoider Arthritis oder an Psoriasis arthritis leidet, desto schlechter wird der Gesundheitszustand. Möglicherweise steigen die Chancen auf eine lange Arbeitsfähigkeit, wenn die Krankheit so früh wie möglich behandelt wird.

 

Versandapotheken

Gütesiegel soll vor Fälschungen schützen

Mit dem Ziel, die Sicherheit beim Arzneimittelversandhandel zu verbessern, hat der Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA) ein neues Gütesiegel entwickelt.

Eine Liste aller Versandapotheken mit Gütesiegel finden Sie unter www.bvdva.de/zugelassene-versandapotheken.html.

 

Nicht mehr verschreibungspflichtig

Hydrokortison jetzt in höherer Dosis rezeptfrei

Hydrokortison-Präparate sind seit 1. April 2007 bis zu einer Dosierung von 0,5% rezeptfrei erhältlich. Die Mittel eignen sich für mäßig ausgeprägte Hauterkrankungen.

 

Kurz notiert

Ringe für Arthritis-geplagte Finger

Statt hässlicher Plastikschienen am Finger, können Patientinnen mit arthritischen Gelenkbeschwerden jetzt auf eine Schmuckvariante aus Gold oder Silber umsteigen. Die Schmuck-Designerin Christina Weskott aus Köln bietet diese dekorativen Modelle an, die sie in Kooperation mit Rheumatologen und Ergotherapeuten entwickelt hat.

 

Medizinisch-therapeutische Schienen sind sinnvoll, um Schmerzen der Gelenke zu verhindern, Fehlstellungen zu vermeiden und die Funktionsfähigkeit der Finger zu verbessern.

Weitere Informationen unter www.rheuma-ringe.de.

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt