PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

 

 

Heft 1/2008: Ratgeber bei Schuppenflechte

Ausgabe Nr. 1 | März 2008

pdfInhalt

 

 

Preis: € 5,00

(zzgl. Versandkosten)

Dieses Heft ist vergriffen

 

 

Jahresabo

nur 30,- € inkl. Versandkosten für 4 Ausgaben
+ die letzte Ausgabe kostenlos

Miniabo

nur 15,- € inkl. Versandkosten für 2 Ausgaben

Probeheft

Die Zeitschrift kostenlos kennenlernen

Einzelhefte  

Übersicht aller Hefte der letzten Jahre

 

 

Schuppen, Schuppen, überall Schuppen

Den Kopf nicht hängen lassen, sondern pflegen!

KopfDie Kopfhaut ist nicht nur der Ort, an dem die Schuppenflechte bei vielen Menschen zum ersten Mal sichtbar auftritt. Auch im Verlauf der Erkrankung flammt die Psoriasis an der Kopfhaut oft markant auf, was viele vor allem deswegen stört, weil diese Schuppen dem Gegenüber so deutlich ins Auge fallen. Die Pflege der Kopfhaut ist für viele Betroffene eine mühsame und oft langwierige Angelegenheit. Doch bleiben Sie dran, die Mühe lohnt sich: Nirgendwo sonst sind die Effekte von Therapie und Pflege so deutlich sichtbar. [weiterlesen...]

 

Kopfhautbehandlung

Der lange Weg zum Wohlfühl-Kopf

KopfhautbehandlungBei der Pflege der Kopfhaut haben viele Menschen mit Schuppenflechte Schwierigkeiten, die oft langfristig nötige Behandlung und Pflege durchzuhalten. PSO aktuell sprach mit Dr. med. Florian Kautzky, einem niedergelassenen Facharzt für Dermatologie und Venerologie aus Buchloe im Ostallgäu, wie er die Schuppenflechte auf der Kopfhaut behandelt. [weiterlesen...]

 

Ein Stück in mehreren Akten

Schuppenflechte, was ist das eigentlich?

Betrachtet man die Schuppenflechte als Theaterstück, muss das Stück ständig neu inszeniert werden, will man die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse umsetzen. Hier eine moderne Inszenierung. [weiterlesen...]

 

Placebo

Auch Scheinmedikamente wirken

Placebo bei SchuppenflechteEin Mittel ohne Wirkstoff kann nicht helfen, so die landläufige Meinung! Doch langsam findet ein Umdenken statt, das wir den Placebo-Forschern zu verdanken haben. Anhand gewitzter Studien konnten sie zeigen, dass die Wirkung eines Scheinmedikaments unter anderem ein Lernprozess ist, auf den man das Gehirn trainieren kann. Ob der Einsatz von Placebo auch bei Schuppenflechte helfen könnte, besprach PSO aktuell mit Frau Dr. Marion Hagemann-Goebel. [weiterlesen...]

 

Psoriasis in jungen Jahren

Was bei Kindern anders ist

Bei Kindern äußert sich die Psoriasis nicht immer genau so wie bei Erwachsenen. Sie bevorzugt nicht die gleichen Stellen und kann gerade zu Beginn ein anderes Erscheinungsbild aufweisen. Worauf Sie achten sollten und wie die Unterschiede zu berücksichtigen sind, hat PSO aktuell für Sie zusammengetragen. Und gleich vorneweg: Kinder und Jugendliche mit Schuppenflechte benötigen viel Ermutigung und Zuspruch, damit sie lernen, zu sich selbst und zu ihrer Erkrankung stehen zu können.

[weiterlesen...]

 

Katathym-imaginative Psychotherapie

Heilsame Tagträume

KIP-TherapieDie katathym-imaginative Psychotherapie ist ein spezielles tiefenpsychologisches Verfahren, das die bildhafte Vorstellungskraft von Menschen nutzt, um ihre Psyche wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Auch bei Psoriasis kann dieses therapeutische Tagträumen helfen, die Zusammenhänge zwischen Körper und Seele besser zu verstehen und versteckte Kräfte zu aktivieren. [weiterlesen...]

 

Es gibt mehr als nur Salben

„Ich lasse mich nicht mehr mit fadenscheinigen Begründungen abspeisen!“

Wer schwere Schuppenflechte hat, kennt das alles: Erst probiert man es mit Salben, dann mit UV-Bestrahlung und erst zuletzt mit einer systemischen Therapie, die die Krankheit von innen her angreift. Das Problem an der Sache ist: Die innerliche Behandlung ist teurer als die meisten Salben. Deshalb kommt es immer wieder vor, dass Ärzte die Verordnung mit dem Hinweis auf ihr beschränktes Budget verweigern. Wie so mancher Psoriatiker musste auch Melanie T. immer wieder dafür kämpfen, dass sie eine Behandlung bekommt, die ihre Schuppenflechte beseitigte. Der Kampf hat sich gelohnt, denn mit den Tabletten, die sie seit sechs Jahren bekommt, ist sie beschwerdefrei. [weiterlesen...]

 

Schwere Schuppenflechte als Risikofaktor

Sterben Psoriatiker früher?

Gegen Ende des letzten Jahres machte eine Schreckensmeldung die Runde: Schwere Schuppenflechte kann die Lebenserwartung verkürzen. PSO aktuell informiert über die Tatsachen.

 

Juckreiz

Warum Kratzen gut tut

JuckreizJedem ist klar, dass Kratzen angenehm ist. Sogar, wenn die aufgekratzten Hautbereiche schon bluten, überwiegt oft die Erleichterung. Aber man wusste nicht, warum dies so ist.

 

 

 

Behandlung

Warum Psoriatiker ihre Medikamente nicht
anwenden: die häufigsten Ausreden

Sicherlich ist die Behandlung der Psoriasis manchmal lästig, zum Beispiel wenn man sich mehrmals täglich eincremen soll. Doch die beste Behandlung nützt nichts, wenn sie nicht angewendet wird.

 

Die unabhängige Patientenberatung empfiehlt

Arzt muss Akteneinsicht gewähren

Jeder Patient hat das Recht, sämtliche Patientenunterlagen, einschließlich Röntgenaufnahmen und elektronisch gespeicherten Daten, einzusehen oder in Kopie anzufordern. Einen Grund muss er hierfür nicht angeben.

 

Wer erkrankt an Psoriasis?

Umwelt spielt größere Rolle als gedacht

ZwillingeBisher ging man davon aus, dass die Psoriasis zu 80 bis 90% genetisch bedingt ist. Eine aktuelle Zwillingsstudie aus Norwegen kommt zu einem anderen Schluss. Demnach liegt der Ursprung der Psoriasis zu zwei Dritteln in den Genen und zu einem Drittel in der Umwelt.

 

PUVA plus Excimer

Kombi-Bestrahlung wirkt schneller

Das Hautklinikum Hanau testete eine ungewöhnliche Fototherapie: Die Bestrahlung mit
einem Excimer-Laser kombiniert mit einer Psoralen-UVA-Behandlung (PUVA). Damit heilte die moderate bis schwere Psoriasis doppelt so schnell wie mit PUVA alleine.

 

Arbeitslose im Krankenhaus

ALG-Kürzung umstritten

Wer Arbeitslosengeld II empfängt und in ein Krankenhaus kommt oder an einer stationären Rehabilitationsmaßnahme teilnimmt, muss mit einer Kürzung seines Arbeitlosengeldes rechnen. Die Rechtmäßigkeit dieses Vorgehens ist jedoch umstritten.

 

Geld und Einkommen

Verdienen Psoriatiker weniger?

Wer mit schwerer Psoriasis zu kämpfen hat, ist häufig nicht vollzeitbeschäftigt. Das schlägt sich auch auf das monatliche Einkommen nieder. Zum Glück sieht es bei leichteren Erkrankungsformen besser aus.

 

Die Alkohol-Falle

Alkohol fördert die Psoriasis – oder umgekehrt?

Alkohol fördert Psoriasisübermäßiger Alkoholkonsum kann einen Schub auslösen. Daher stellt sich die Frage: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Psoriasis, Alkoholkonsum und seelischem Kummer?

 

 

Kurz notiert

Franken-Therme Bad Windsheim

Wenn Sie Ihrer Haut ein Bad in Salzwasser gönnen wollen, müssen Sie nicht unbedingt ans Tote Meer fahren. In der Franken-Therme in Bad Windsheim gibt es sowohl ein Thermalsolebecken (36°C, Salzgehalt 12 Prozent) als auch einen 750m2 großen, ganzjährig beheizten Salzsee (ca. 28–30°C), dessen Salzgehalt von 26,9 Prozent der Konzentration des Toten Meeres entspricht.

 

Seit Mitte Februar bietet die Franken-Therme Bad Windsheim eine Foto-Sole-Therapie mit fachärztlicher Betreuung durch einen Hautarzt, täglichen Bädern im „Fränkischen Toten Meer“ (Salzgehalt 26,9 Prozent), täglichen Ganzkörperbestrahlungen mit Schmalspektrum-UVB und Patientenschulungen an.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Kur-, Kongress- und Touristik-GmbH Bad Windsheim, Erkenbrechtallee 2, 91438 Bad Windsheim, Tel.: 09841/402-0, E-Mail: tourismus@bad-windsheim.de oder im Internet unter www.franken-therme.net.

 

Fumarsäureester

Erfahrungen mit der innerlichen Therapie

Prof. Dr. Ulrich MrowietzWenn die Psoriasis besonders stark aufblüht und keine Salbe richtig hilft, dann ist es an der Zeit, systemisch zu behandeln. Dabei müssen es nicht gleich die teuren Biologics sein. Fumaderm® (Fumarsäureester) ist neben Ciclosporin und Methotrexat eines der Medikamente, die als Tablette eingenommen werden. PSO aktuell informierte sich bei Prof. Dr. Ulrich Mrowietz aus Kiel darüber.

 

Klinikführer

Wie finde ich die passende Klinik?

Sie benötigen eine Behandlung in einer Klinik und wissen nicht wohin? Im Internet sind einige Übersichten zu finden, die Ihnen vielleicht weiterhelfen. Ob die Listen etwas taugen, hat sich PSO aktuell angesehen.

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt