PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

 

 

Heft 3/2009: Ratgeber bei Schuppenflechte

Ausgabe Nr. 3 | September 2009

pdfInhalt

 

 

Preis: € 5,00

(zzgl. Versandkosten)

Dieses Heft ist vergriffen

 

 

Miniabo

nur 15,- € inkl. Versandkosten für 2 Ausgaben

Einzelhefte  

Übersicht aller Hefte der letzten Jahre

 

 

Psoriasis arthritis

Schmerzen, Rötungen oder Schwellungen sind Frühwarnzeichen

PsoriasisarthritisSchuppenflechte ist nicht nur eine Erkrankung der Haut. Entzündungsprozesse, die zur Hautreaktion führen, können auch Sehnen und Gelenke in Mitleidenschaft ziehen. Psoriatiker haben hier jedoch einen kleinen Vorteil: Weil man ihr erhöhtes Risiko für Gelenkbeschwerden kennt, kann man frühzeitig auf Probleme im Bewegungsapparat achten und damit auch sehr viel früher eingreifen. Wie beim Rheuma gilt für die Psoriasis arthritis: je früher man die Erkrankung entdeckt und je früher man behandelt, desto besser kann man die Probleme in den Griff bekommen. Die Hauterscheinungen der Psoriasis bieten eine einmalige Chance zur Früherkennung und frühzeitigen Behandlung. [weiterlesen...]

 

Fototherapie

Nicht kratzen, damit UVB-Therapie schneller wirkt!

JuckreizEine Fototherapie mit UVB-Licht ist ein wirksames Mittel bei Psoriasis. Doch ihr Erfolg hängt u.a. davon ab, wie sehr die Betroffenen unter Juckreiz leiden und wie stark sie sich kratzen. Je weniger gekratzt wird, desto schneller bessert sich die Haut unter der Lichttherapie. [weiterlesen...]

 

 

Anthroposophische Medizin

Tiefer schürfen – auch bei Psoriasis

Anthroposophische Medizin und PsoriasisWas Anthroposophie ist, wissen außer Menschen, die auf eine Waldorfschule gegangen sind, nur wenige ganz genau. Dies gilt auch für die anthroposophische Medizin (AM). Sie nimmt für sich in Anspruch, eine echte ganzheitliche Heilkunde zu sein, da sie neben Körper und Seele auch geistige Aspekte berücksichtigt. Was bedeutet dies im Falle von chronischen Hauterkrankungen wie der Schuppenflechte? Hat die Anthroposophie hier nützliche Vorschläge? [weiterlesen...]

 

Angehörige von Psoriatikern

Mitgegangen – mitgefangen?

Angehörigen von PsoriatikernDie Erscheinungen der Schuppenflechte auf der Haut lassen sich gegenüber fremden Menschen meist verbergen. Angehörige, Freunde und Bekannte – in erster Linie natürlich der (Ehe-)Partner – sind dagegen immer wieder mit der Psoriasis konfrontiert. Ein großes Problem? Nein, wie unsere Beispiele und das Interview mit Diplom-Psychologin Renate Kurze- Hoffmann von der Tomesa Fachklinik zeigen. Oft ist glücklicherweise eher das Gegenteil der Fall. Angehörige stützen „ihren Psoriatiker“. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die betroffene Person dem sozialen Umfeld offen und ehrlich begegnet. Erst dann ist seelische und moralische Unterstützung möglich. [weiterlesen...]

 

Gehirnforschung zeigt, wie Gewichtskontrolle funktioniert

Den Hunger besiegen

Gewicht und SchuppenflechteFür Psoriatiker gibt es noch viel mehr gute Gründe, auf ihr Gewicht zu achten, als für andere Menschen. Doch wie wird man überschüssige Pfunde dauerhaft los? Zwar ist es nicht schwierig, mit Hilfe einer Diät schnell ein paar Pfund abzunehmen. Das neue Gewicht aber langfristig zu halten, schaffen dann die wenigsten. Die Gehirnforschung weiß inzwischen genauer, warum dies so ist und zeigt auf, was beachtet werden muss. [weiterlesen...]

 

Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln

Vorsicht Querschläger!

Wenn mehrere verschiedene Medikamente eingenommen werden müssen, steigt leider auch die Gefahr von unerwünschten Nebeneffekten und kritischen Wechselwirkungen der Arzneimittel untereinander. Denn so mancher Wirkstoff verträgt sich nur schlecht mit anderen Substanzen. Das Thema Wechselwirkungen ist ein sehr komplexes Feld, das vor allem dann zum Minenfeld werden kann, wenn Ärzte den Überblick verlieren, was ein Patient einnimmt. Und selbst mit bestimmten Nahrungsmitteln ist bei manchen Medikamenten Vorsicht geboten. [weiterlesen...]

 

Psoriasis ist kein Risikofaktor für die Neue Grippe

Impfung für wen?

Bisher scheint die Neue Grippe nicht gefährlicher zu sein als die „normale“ saisonale Grippe. Das könnte sich aber ändern, wenn das Virus mutiert. Ob und wann dies geschehen wird, weiß noch niemand. Trotzdem bereitet sich Deutschland wie auch andere Länder auf eine Pandemie vor und will seine Bürger durch eine Impfung vor Infektionen mit H1N1-Viren schützen.

 

Schutz vor Streptokokken

Psoriasis als Lebensretter

StreptokokkenEs gibt Krankheiten, die vor anderen Erkrankungen schützen, wie etwa die Sichelzellenanämie, die verhindert, dass die Betroffenen Malaria bekommen können. Möglicherweise gehört auch Psoriasis in diese Kategorie und hat damit – zumindest historisch gesehen – schon vielen Menschen das Leben gerettet, glauben englische Wissenschaftler.

 

Bei wem schlägt Stress auf die Haut durch?

Don‘t worry – be happy!

Stress ist einer von vielen Faktoren, die Psoriasis-Schübe auslösen können. Doch offenbar ist nicht jeder gleich anfällig für dieses Problem. In einer Studie haben Forscher genauer untersucht, bei wem genau Stress auf die Haut durchschlägt und sie zum blühen bringt.

 

Medikamente übers Internet

Fragwürdige Qualität!

Online-ApothekeFranzösische Ärzte haben untersucht, ob Patienten über das Internet problemlos an Psoriasis-Medikamente kommen, und zwar auch an solche, die verschreibungspflichtig sind. Tatsächlich scheint dies nicht schwierig zu sein. Die Ärzte zeigen sich besorgt ...

 

 

Kurz notiert

Shampoo für die Kopfhaut

Mit den kosmetischen Eigenschaften von Clobex® Shampoo sind mehr als 90 Prozent der Studienteilnehmer zufrieden. Das geht aus einer Studie mit 288 Patienten, die unter mittelschwerer bis schwerer Kopfhaut-Psoriasis litten, hervor. Die Studienteilnehmer fanden das Shampoo angenehm anzuwenden und gut in den Alltag zu integrieren. Auch mit der Wirksamkeit waren die meisten Anwender (90 Prozent) zufrieden, schreibt der Hersteller Galderma in einer Pressemitteilung.

 

Ausstellung: Menschen mit Psoriasis vor der Kamera

Die nackte Wahrheit?

Menschen mit Psoriasis19 Menschen mit Schuppenflechte posierten für die Kampagne „Die nackte Wahrheit“ vor der Kamera des bekannten Fotografen Ralf Tooten. Die Kampagne soll angeblich das Thema Psoriasis einer breiten Öffentlichkeit nahe bringen und helfen, Vorurteile abzubauen. Doch der Auftrag dazu stammt von der Pharmafirma Wyeth, dem Hersteller des Biologics Enbrel®. Was ist also die wahre Absicht?

 

Interview mit PD Dr. med. Peter Härle

Psoriatiker sollten Chancen zur Früherkennung nutzen

PD Dr. med. Peter HärleDer Rheumatologe Privatdozent Dr. med. Peter Härle entwickelte mit Kollegen in Regensburg den GEPARD-Fragebogen (German Psoriasis Arthritis Diagnostic Questionnaire) zur Früherkennung von Psoriasis arthritis. Nach einer breiten internistischen Ausbildung kehrte er inzwischen als Chefarzt der Klinik für Rheumatologie und Physikalische Therapie zu seinen Wurzeln ans Katholische Klinikum Mainz zurück, in deren Frauenklinik St. Vinzenz er geboren wurde.

 

Interview mit Diplom-Psychologin Renate Kurze-Hoffmann

Reden ist Gold

Die Familientherapie ist ein Spezialgebiet von Diplom-Psychologin Renate Kurze-Hoffmann. Sie arbeitet an der Tomesa Fachklinik in Bad Salzschlirf. „Hier können Patienten auch gemeinsam mit einem Angehörigen zu mir kommen“, erklärt sie. „Im geschützten Rahmen einer psychologischen Beratung kann ein erster Schritt ermöglicht werden, um Beziehungsprobleme gezielt anzugehen.“

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt