PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft Dezember 2009

 

Zigarettenkonsum und Medikamenteneinnahme

Nach dem Nikotinverzicht ändert sich die Wirkung

Der Verzicht auf Zigaretten ist der Gesundheit grundsätzlich zuträglich. Wer sich zum Nikotinverzicht entscheidet, sollte aber berücksichtigen, dass einige Medikamente vorübergehend eine veränderte Wirkung zeigen können.

 

Zigarettenkonsum und MedikamenteViele Medikamente werden in der Leber abgebaut, was bei gleichzeitiger Einwirkung von Nikotin möglicherweise verstärkt, verringert, langsamer oder schneller erfolgt als ohne Nikotinkonsum. Wird von einem Tag auf den anderen kein Nikotin mehr zugeführt, normalisiert sich die Leberfunktion innerhalb von Tagen bis Wochen. Dann kann es passieren, dass z.B. Insulin eine stärkere Wirkung zeigt als vorher, sodass es leichter zu Unterzuckerungen kommen kann. Auch einige Antidepressiva wirken nach dem Rauchstopp stärker. Andere Medikamente, z.B. einige Asthmasprays, wirken schlechter. Deshalb brauchen frischentwöhnte Nichtraucher teilweise höhere Dosierungen als zuvor. Auch bei zahlreichen anderen Medikamenten kann eine veränderte Wirkung auftreten.

 

Der Effekt der Raucherentwöhnung auf die Wirkung von Medikamenten ist nicht ohne Weiteres vorhersehbar, da auch genetische Faktoren eine Rolle spielen. Deshalb sollten Raucher, die Medikamente einnehmen, immer mit ihrem Arzt oder Apotheker reden, bevor sie mit der Raucherentwöhnung beginnen.

 

Möchten Sie die Zeitschrift PSOaktuell kennen lernen?

 

Anzeigen

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt