PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

 

 

Heft 1/2012: Ratgeber bei Schuppenflechte

Ausgabe Nr. 1 | März 2012

pdfInhalt

 

 

Preis: € 6,00

(zzgl. Versandkosten)

>> In den Warenkorb legen

 

 

Jahresabo

nur 30,- € inkl. Versandkosten für 4 Ausgaben
+ die letzte Ausgabe kostenlos

Miniabo

nur 15,- € inkl. Versandkosten für 2 Ausgaben

Probeheft

Die Zeitschrift kostenlos kennenlernen

Einzelhefte  

Übersicht aller Hefte der letzten Jahre

 

 

Genetik

Nur ein paar Tropfen Spucke

Cartoon BOB Born 2012Clevere Unternehmen haben das Geschäft mit privaten Erbgut-Analysen entdeckt. DNA-Tests sind mittlerweile erschwinglich geworden und bieten jedermann den Blick in die eigenen Gene. Vermittelt wird eine Fülle an Informationen aber kaum verwertbares Wissen.

[weiterlesen...]

 

 

 

 

 

Kosmetik

Camouflage – schöne Maske für geplagte Haut

CamouflageHeute abend ist Theater oder die Einladung beim Chef ... aber die Haut macht mal wieder einen Strich durch die Rechnung Was wäre, wenn ich diese blöden roten Flecken auf den Wangen und der Stirn kosmetisch kaschieren würde? Halt, darf man die Psoriasis überhaupt überschminken? Und wie findet das die Haut?

[weiterlesen...]

 

Hautpflege

Was Babypopo und Psoriasis gemeinsam haben

BabyNeugeborene Babys benötigen eine gute Hautpflege, denn ihre Hautschutzbarriere ist noch nicht komplett ausgebildet. Auch bei der Schuppenflechte ist die Hautbarriere oft beeinträchtigt. Auch wenn Psoriasis-Betroffene dem Babypopo-Alter entwachsen sind, können sie von den Erkenntnissen der Neugeborenenpflege lernen.

[weiterlesen...]

 

Behandlung

Diese Therapie passt zu mir!

Wirken soll die Therapie, aber auch bequem anzuwenden sein. Mannheimer Dermatologen und Public Health-Forscher haben Patienten befragt, was für sie besonders wichtig ist. Überrascht stellten sie dabei fest, dass Betroffene ihre Schwerpunkte oft anders setzen als Ärzte. ;-)

[weiterlesen...]

 

Reisen

Im Toten Meer gesund baden

Totes MeerEin Aufenthalt am Toten Meer kann wahre Wunder bewirken. Die Meisten kommen mit einer deutlich abgeheilten Haut, entspannt und alles in allem recht zufrieden von einer mehrwöchigen Reise zurück.

[weiterlesen...]

 

 

Blutdruck auf beiden Seiten messen

Blutdruck auf beiden Seiten messenVermutlich wird Ihr Hausarzt nicht begeistert sein. Trotzdem sollten Sie ihn beim nächsten Besuch bitten, den Blutdruck am linken und am rechten Arm zu messen. Denn eine aktuelle Studie hat ergeben, dass ein größerer Blutdruckunterschied zwischen dem rechten und dem linken Arm ein Hinweis auf verkalkte Blutgefäße sein kann. So lautet zumindest das Ergebnis einer in der Zeitschrift The Lancet veröffentlichten Untersuchung britischer Wissenschaftler der Universität Exeter, die dazu 28 früher veröffentlichte Studien auswerteten.

 

 

Spät erkrankt – Psoriasis milder

Wer bereits die 60 Jahre überschritten hat und dann an Schuppenflechte erkrankt, kann dem zumindest ein Gutes abgewinnen. Die Krankheit verläuft in aller Regel milder als bei denjenigen, die bereits in jüngerem Alter an Psoriasis erkranken.

 

 

Hat sich Hatschepsut zu Tode gecremt?

HatschepsutNicht viel älter als 35 oder maximal 40 Jahre dürfte die sich selbst zur Pharaonin ernannte Herrscherin geworden sein. Das ergaben zumindest Untersuchungen ihrer Mumie. Doch warum diese außergewöhnliche Frau so früh und höchstwahrscheinlich an Lungenkrebs gestorben ist, lag bis vor kurzen im Dunkeln. Was man weiß ist, dass sie um 1450 vor Christi lebte und rund 20 Jahre regierte.

 

 

Ältere Väter haben kränkere Kinder

ältere VäterLange Zeit hieß es immer, dass nur ältere Mütter ein gesundheitliches Risiko für den Nachwuchs darstellen. Doch in letzter Zeit häufen sich die Beweise dafür, dass auch das Alter der Väter eine Rolle spielt.

 

 

Nur 15 Minuten für ein längeres Leben

Bereits eine Viertelstunde Bewegung am Tag kann die Lebenserwartung um drei Jahre verlängern. Dies ergab eine große taiwanesische Studie, die in der Zeitschrift The Lancet veröffentlicht wurde. „Wer sich aufrafft, wird belohnt – und senkt damit sein Risiko sowohl für Schlaganfall, als auch für Herzkrankheiten, Krebs und Diabetes“, ermuntert Professor Hans-Christoph Diener, Direktor der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Essen.

 

 

Fragen lohnt sich – Kassen dürfen wieder rezeptfreie Salben erstatten

SalbeWie kaum eine andere Patientengruppe müssen chronisch Hautkranke für die Kosten vieler Arzneimittel selbst aufkommen: Dazu gehören vor allem Hautpflegeprodukte, die Teil der sogenannten Basistherapie sind. Laut international anerkanntem Therapiestandard werden diese Produkte, wie beispielsweise Harnstoff- Salben, auch in der Intervalltherapie zwischen den akuten Schüben eingesetzt.

 

Kurz notiert

Nicht kratzen!

„Es gibt viele verschiedene Erkrankungen, die dazu zwingen, sich zu kratzen, bis das Blut kommt“, erklärte Professor Johannes Ring, ärztlicher Direktor an der Hochgebirgsklinik Davos im Rahmen des diesjährigen Ärztekongresses auf der Stuttgarter Messe, der Ende Januar statt fand.

In der Klinik in Davos werden Patienten darin geschult, dem Teufelskreis zwischen Jucken und Kratzen zu entkommen. Die Pädagogin Maria Premerlani kümmert sich dort vor allem um Kinder und Jugendliche: „Der Juckreiz ist ein Refl ex, den man nicht einfach wegzaubern kann. Es braucht sehr viel Zeit und noch mehr Geduld, um den Kratzstopp zu erlernen“. Ziel ist es, das Kratzen in einen anderen Automatismus umzulenken. Eine gute Strategie sind laut der Schweizerin Ablenkungsmanöver, um die juckenden Signale aus dem Gehirn zu verdrängen. Statt die Haut mit den Fingernägeln zu malträtieren, könne man den Juckreiz mit Kneifen, Klopfen oder Reiben beschwichtigen.

 

Behandlung

Arzt empfiehlt, Patient entscheidet

PSO aktuell im Gespräch mit PD Dr. med. Wiebke Ludwig-Peitsch:

Oberärztin an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Universitätsmedizin Mannheim GmbH

Universität Heidelberg

 

Psoriasis-Arthritis

Früherkennung ist das A & O

Die Psoriasis-Arthritis ist relativ häufig, etwa jeden Vierten mit einer Schuppenflechte kann es treffen. Meist wird sie spät oder zu spät erkannt. Da sind sich Ärzte und Patientenorganisationen einig. Deshalb sollten alle Psoriasis-Betroffenen auf erste Anzeichen achten.

 

Psoriasis-Arthritis

Anzeichen für eine Psoriasis-Arthritis

Psoriasis-ArthritisDie CASPAR-Kriterien helfen den Ärzten bei der Diagnose. Sie zeigen jedoch auch Betroffenen, auf welche Symptome einer Psoriasis- Arthritis geachtet werden sollte. Auch Fragebögen oder Selbsttests im Internet fragen im Prinzip diese Kriterien ab (z.B auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie).

 

 

 

Psoriasis-Arthritis

So stellt der Rheumatologe die Diagnose

Interview mit Dr. Verena Hupertz,

Funktionsoberärztin am Rheumazentrum Oberammergau, Klinik für Internistische Rheumatologie Chefarzt Dr. D. Kaufmann

Hubertusstr. 40, 82487 Oberammergau

www.rheumazentrum-oberammergau.de

 

 

 

Möchten Sie die Artikel dieses Heftes in voller Länge lesen?

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt