PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft September 2016

 

Kurz notiert

Bei Schuppenflechte regelmäßig in den Mund schauen lassen

Psoriasis-Erkrankte haben ein deutlich höheres Risiko, an Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates) zu erkranken, als der Durchschnitt der Bevölkerung. Das ergibt sich aus einer aktuellen Auswertung von Krankheitsdaten aller erwachsenen Dänen von 1997 bis 2011: Je schwerer die Psoriasis ist, desto höher ist das Risiko, an einer Parodontitis zu erkranken. Am größten ist es bei Menschen mit Psoriasis arthritis. Es verstärkt sich noch einmal durch Rauchen, Übergewicht und schlechte Mundhygiene. An dieser Studie beteiligt war Prof. Ulrich Mrowietz von der Universität Kiel. Er geht davon aus, dass beide Krankheiten sich gegenseitig hochschaukeln. Daraus folgt, dass die Behandlung einer Parodontitis zugleich die Psoriasis verbessert – und umgekehrt. Viele merken anfangs nichts, weil eine Parodontitis nicht schmerzhaft ist. Im fortgeschrittenen Stadium aber kann sie zu Knochenabbau und Zahnverlust führen. Befragungen von Zahnärzten haben ergeben, dass Menschen mit Psoriasis weniger Zähne, eine geringere Knochendichte und insgesamt einen schlechteren Zahnstatus haben als Hautgesunde. Die regelmäßige Kontrolle durch Fachleute ist allgemein ratsam; für Menschen mit Schuppenflechte gilt dies aber in besonderem Maß.

 

Weitere Artikel können Sie in diesem Heft lesen:

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2016 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt