PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Artikel aus PSO aktuell Heft September 2017

 

Hilft Selen bei Psoriasis?

Bisher habe ich nur äußerlich behandelt. Nun bin ich letztes Jahr an Brustkrebs- Vorstufen erkrankt und habe erst für etwa vier Wochen ein Selen-Präparat bekommen. Ich habe bemerkt, dass die Schuppenflechte etwas besser wurde. Inzwischen bekomme ich zur Minderung der Nebenwirkungen von Tamoxifen ein Nahrungsergänzungsmittel, das u.a. auch Selen enthält (Equinovo®). Meine Schuppenflechte hat sich gebessert wie nie zuvor mit einer Salbe. Deshalb die Frage, ob Selen oder ein anderer Inhaltsstoff des Präparats die Schuppenflechte günstig beeinflussen kann?

Ursula K.

 

PSO aktuell: Selen ist ein Spurenelement, in belebten Körpern gebunden an die schwefelhaltigen Aminosäuren Methionin und Cystein, die beide zum Aufbau von Eiweißen notwendig sind. Ein Mangel kommt bei ausreichender Zufuhr von selenhaltigen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln in Deutschland höchstens infolge krankhafter Störungen wie Alkoholismus oder Mukoviszidose vor. Empfohlen wird eine tägliche Aufnahme von 30 bis 70 Mikrogramm (μg) mit Fisch, Fleisch, Wurst, Eiern, Nüssen, Pilzen, Getreideprodukten. Werden Nahrungsergänzungsmittel eingenommen, sollte die zusätzliche Menge 30 μg nicht überschreiten. Für solche Präparate sind nur ...

 

Die vollständige Antwort von PSOaktuell können Sie in diesem Heft lesen:

Anzeigen

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt