PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

zur Übersicht Bücher

 

 

Wie behandle ich meinen Arzt?
Ein Leitfaden für mündige Patienten

Ingrid Füller, Till Bastian

Kiepenheuer & Witsch 2002
160 Seiten

 

Wie der Titel signalisiert, will das Autoren-Duo den Spieß umdrehen: Der rastlos zum Rezeptblock greifende Doktor, mit dem man nach endloser Wartezeit kaum zwei Sätze wechseln kann, ist nicht allein schuld an der als misslich empfundenen Begegnung im Sprechzimmer. Wenn etwas schief läuft, gehören immer zwei dazu. Statt nur anklagend die Verantwortlichkeit abzuschieben, sollten die Patienten für sich klären, was sie eigentlich vom Arzt wollen, warum und um welchen Preis (nicht nur in finanzieller Hinsicht) sie seine Dienstleistung beanspruchen.

 

Um gemeinsam stärker zu sein, müssen beide Seiten über ihre Rolle und die gesellschaftlichen Spielregeln illusionslos Bescheid wissen. Im ersten Teil des Buches enthüllt Till Bastian, bis 1982 selbst niedergelassener Arzt, dass der weiße Kittel verbirgt, wie hilflos die ideologisch bemäntelten Gesundheitshelfer „in einem kranken System“ oft sind, mit welchen „Risiken und Nebenwirkungen ärztlichen Handelns“ unter diesen Bedingungen zu rechnen ist.

 

Der zweite Teil zieht praktische Konsequenzen. Ingrid Füller, diplomierte Sozialökonomin, zeigt, wie man sich am besten auf den Arztbesuch vorbereitet und worauf dann in der Praxis zu achten ist. Zur Verpflichtung selbstbewusster Patienten, ihr Wohlbefinden nicht einfach als Sache des Arztes oder der Ärztin zu betrachten, gehören auch Rechte. Darüber wird hier gründlich informiert, einschließlich einer Adressenliste, „wo Sie Rat und Hilfe finden.“ Das den Zeitgeist hinterfragende Nachwort von Till Bastian erinnert abschließend an „Die Grenzen der Medizin.“

 

Aus PSOaktuell März 2002

 

 

 

 

zur Übersicht Bücher

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt