PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)

DER RATGEBER BEI SCHUPPENFLECHTE

 

Aus PSO aktuell März 2007

 

 

Wie muss ich Clobetasol bei Psoriasis vulgaris anwenden?

Ich habe seit zwei Jahren Psoriasis vulgaris. Jetzt hat mir mein Arzt Clobetasol gegeben, mit den Worten „zweimal täglich auftragen“. Das war alles! Zuhause habe ich im Beibackzettel gelesen, dass das Mittel zu einer Verschlechterung der Haut führen kann. Jetzt bin ich ziemlich ratlos. Können Sie mir weiterhelfen?

 

 

PSO aktuell: Clobetasol ist eine Art Kortison, das stark antientzündlich wirkt und kurzfristig zur lokalen Behandlung von entzündlichen Hauterkrankungen verwendet wird. Viele Menschen benutzen es, ohne dass Nebenwirkungen auftreten. Wenn man es sehr lange verwendet, kann es allerdings die Haut dünner machen. Empfindlich sind vor allem Bereiche, in denen die Haut ohnehin dünner ist, z.B. im Gesicht, am Hals, im Genitalbereich.

 

Um die unerwünschten Effekte möglichst gering zu halten, sollten Sie Kortisonpräparate nur einmal am Tag möglichst dünn und nur an den von der Psoriasis betroffenen Stellen auftragen. Empfohlen wird außerdem, dass man die Anwendung stark wirksamer Kortisonpräparate auf zwei Wochen begrenzt. Problematisch ist aber, Kortisonpräparate abrupt abzusetzen. Dann kann es nämlich passieren, dass die Schuppenflechte erst recht wieder aufflammt. Deshalb sollten Sie Kortisonpräparate für einige Zeit nur noch jeden zweiten oder dritten Tag aufgetragen.

 

 

Anzeigen

Gratisausgabe PSOaktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte

 

 

 

© PSO aktuell 2017 Sitemap | RSS-Feed | Datenschutz | Impressum | Kontakt